21 | 10 | 2019
2.Mannschaft
Spielbericht TS Herzogenaurach II - SV 08 Auerbach II
Bezirksliga West

TS Herzogenaurach II - SV 08 Auerbach II  25 : 25 (13:13)

Mit einem hochverdienten Punktgewinn kehrte die zweite Herrenmannschaft der SV 08-Handballer von ihrem Gastspiel in Herzogenaurach zurück. Ersatzgeschwächt und mit nur zwei gelernten Rückraumspielern angereist, musste das Team um Trainer Stefan Deinzer improvisieren, was jedoch während der gesamten Spielzeit sehr gut gelang. Es brauchte einige Minuten, um sich auf die Situation einzustellen, was die Gastgeber zu einer schnellen 5 : 1 Führung nutzten. Doch die Auerbacher fanden über eine kämpferische Abwehrleistung auch im Angriffsspiel mehr und mehr zusammen und glichen mit vier Toren in Folge den Rückstand wieder aus. Bis zur Halbzeitpause entwickelte sich dann eine hart umkämpfte Partie, die bis zum Pausenpfiff ausgeglichen verlief. Die zweiten 30 Spielminuten begannen die Bergstädter zunächst konzentriert und in der Abwehrarbeit sehr aggressiv. Dadurch erzwangen sie viele Fehler der Gastgeber, die zu einigen erfolgreichen Tempogegenstößen genutzt werden konnten. Zwar wurde dadurch bis zum Zwischenstand von 19 : 16 der Gegner auf Distanz gehalten, doch zeigte sich bereits in dieser frühen Phase der zweiten Hälfte die Schwäche im sonst guten Auerbacher Spiel, die Chancenverwertung. Die Auerbacher Angreifer brachten sich zwar immer wieder durch gelungene Spielzüge in aussichtsreiche Wurfpositionen, doch scheiterten sie oft am sehr guten Torhüter der Herzogenauracher. Die Gastgeber nutzten die Abschlussschwäche der Auerbacher, die fünf Sekunden vor dem Schlusssignal den Ausgleichstreffer zum etwas unglücklichen 25 : 25 Endstand hinnehmen mussten. Am Ende wusste man im Auerbacher Lager nicht, ob man sich über den Punktgewinn freuen oder dem verlorenen Punkt nachtrauern sollte.

SV 08: Friedl, Wüst - K. Edtbauer (3), Feder (2), Hein (8), Herrmann (3), Karakatsanis (1), Raß, Schalanda (7), Schleicher, Sporrer, Süssner (1)
 
Spielbericht SV 08 Auerbach II - SV Buckenhofen
SV 08 Auerbach II – SV Buckenhofen 25:34 (14:16)

Gleich im ersten Saisonspiel hatten es die Aufsteiger aus Auerbach mit einem Aufstiegsfavoriten zu tun. Der SV Buckenhofen, welcher in der letztjährigen Saison den Sprung in die Bezirksoberliga nur knapp verpasste (Niederlage in der Relegation), kam zum Auftakt in die Helmut-Ott-Halle.
Anders als erwartet, verlief die erste Halbzeit des Spiels. Durch eine stabile Abwehrarbeit und einen Angriff, in dem fast jeder Wurf verwandelt wurde, konnte man sich einen drei Tore Vorsprung herausarbeiten. Erst durch eine Auszeit der Gäste, welche daraufhin die Abwehrformation umstellten, fanden diese zurück in die Partie und drehten das Spiel zu ihren Gunsten. Mit 14:16 ging es dann in die Halbzeitpause.
Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Auerbacher noch mit den Gästen aus Buckenhofen mithalten. Beim Stand von 17:19 merkte man jedoch, dass die Auerbacher mit dem Tempo der Gäste nicht über die volle Spielzeit mitgehen konnten. Konditionelle Defizite und technische Fehler streuten sich in das Spiel der Bergstädter ein. Dies nutzten die Buckenhofener, bauten ihren Vorsprung auf 17:24 aus und gaben das Spiel schließlich nicht mehr aus der Hand.
Das Endergebnis von 25:34 ist aus Sicht der Auerbacher, zum Ende hin, etwas zu hoch ausgefallen. Allerdings kann die Mannschaft mit der Leistung der ersten Halbzeit zufrieden sein und darauf auch in den folgenden Spielen aufbauen. Bereits am kommenden Samstag geht es zum TS Herzogenaurach, dort sollen die ersten Punkte aufs Auerbacher Konto kommen.

SV08: Friedl, Wüst / Beßenreither (n.e.), Edtbauer 7, Findeiß 4, Hein 3, Herrmann, Karakatsanis (n.e.),  Raß 2, Schalanda 5, Schleicher 1, Schwemmer 2, Sporrer 1, Süssner
 
HSG Nabburg/Schwarzenfeld - SV 08 Auerbach II 24:24 (12:12)

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden hat die 2. Mannschaft der SV 08-Handballer die Saison 2015/2016 beendet. Durch das 24:24 bei der HSG Nabburg/Schwarzenfeld haben die Blau-Weißen somit den bereits vor der Partie festgestandenen 3. Tabellenplatz untermauert.

Die Auerbacher erwischten den bessern Start und konnten schnell mit zwei Toren in Führung gehen. Vor allem die Abwehr der SVler funktionierte wieder gut und war der Grundstein dafür, dass der knappe Vorsprung auch in der Folgezeit Bestand hatte. Doch die HSG zeigte sich als der erwartet schwere Gegner und ließ sich zu keiner Zeit abschütteln. So konnten die Gastgeber eine kleine Serie starten und beim 9:8 erstmals selbst in Führung gehen. In dieser Phase versäumten es die Auerbacher vor allem, im Angriff mehr Druck aufzubauen. Durch technische Fehler, schlampige Pässe und zahlreiche ausgelassene Torchancen brachte man sich selbst in Schwierigkeiten und konnte so die Führung aus der Anfangsphase nicht mit in die Kabine nehmen.

Aus dieser kamen die Blau-Weißen dann aber hoch motiviert zurück. In der Abwehr rührte die Mannschaft von Mike Werner und Dieter Eichenmüller nun kräftig Beton an und ließ in den ersten 15 Minuten des zweiten Durchgangs nur drei Gegentreffer zu. Durch die daraus resultierenden Ballgewinne drückten die Auerbacher nach vorne aufs Tempo und konnten so beim 15:20 erstmals mit fünf Toren in Führung gehen. Doch dann verfielen die Bergstädter wieder zehn Minuten in ein zu passives Strickmuster zurück und erlaubten der HSG, Tor um Tor aufzuholen. Beim 21:21 war erneut der Augleich gefallen. In den letzten Minuten entwickelte sich dann eine hektische und durch beidseitig rätselhafte Schiedsrichterentscheidungen geprägte Schlussphase, in der die Auerbacher zehn Sekunden vor dem Ende die vorherige Führung der Nabburg/Schwarzenfelder ausgleichen und einen leistungsgerechten Punkt entführen konnten.

SV 08: Reger, Wüst - Moritz Hofmann 7, Matthias Edtbauer 4, Feder 3, Alexander Hofmann 3, Bürger 2, Kraus 2, Bauer 1, Hackenberg 1, Kolb 1

 
HSG Nabburg/Schwarzenfeld – SV 08 Auerbach II (Sa. 18 Uhr)

Zum letzten Saisonspiel muss die 2. Mannschaft der SV 08-Handballer am Samstagabend bei der HSG Nabburg/Schwarzenfeld antreten. Anwurf ist um 18 Uhr im Sportpark Schwarzenfeld.

Beide Mannschaften können sich nach den Ergebnissen vom letzten Wochenende ganz auf diese Partie konzentrieren. Durch die überraschende Niederlage der Gastgeber beim TSV Winkelhaid hat sich nun auch der Kampf um Platz 3 entschieden. Während den Auerbachern diese Tabellenposition nicht mehr zu nehmen ist, wollen die HSGler sicher den vierten Platz absichern. Dazu werden die Jungs von Trainer Daniel Kessler alles in die Waagschale werfen, um vor heimischem Publikum einen versöhnlichen Saisonabschluss zu schaffen.

Auf die Auerbacher wartet also noch einmal eine spannende Herausforderung, bei der die Mannschaft beweisen möchte, dass sie die Saison zu Recht auf dem dritten Tabellenplatz beenden wird. Im letzten Spiel unter ihrem Trainerduo Mike Werner und Dieter Eichenmüller werden die Blau-Weißen auch sicher hoch motiviert sein, ihre beiden Übungsleiter mit einem Erfolgserlebnis zu verabschieden. Die Ergebnisse der letzten Wochen und vor allem der klare Derbysieg gegen Sulzbach sollten dabei für genügend Selbstvertrauen sorgen.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 5 von 60