20 | 09 | 2019
TSV Flossenbürg - SV 08 Frauen I am Samstag, 07.11.2015

Frauen drehen Rückstand dank starker zweiter Halbzeit

Im letzten Punktspiel vor der Winterpause musste man zum Rückspiel nach Flossenbürg reisen. Nach zwei grundverschiedenen Halbzeiten konnte man das Spiel mit einem Kraftakt und vor allem dank einer gewaltigen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte noch mit 2:1 für sich entscheiden und überwintert jetzt auf Platz 1 der Bezirksliga Oberpfalz.

Wieder musste man wie schon eine Woche zuvor einem frühen Rückstand hinterherlaufen. In der 18. Spielminute entschied der Schiedsrichter auf Handspiel, als unsere Verteidigerin im Strafraum stehend an den angelegten Arm angeschossen wurde. Die mehr als diskussionswürdige Entscheidung war Flossenbürgs Simone Fritsch egal und verwandelte den Strafstoß sicher zur Führung für die Heimelf.  Unser Team fand im ersten Durchgang überhaupt nicht ins Spiel. Man stand zu weit weg von den Gegenspielerinnen und ließ jeglichen Biss und Aggressivität vermissen. So gesehen war der Rückstand nach 45 Minuten nicht einmal unverdient. Vielleicht waren es die deutlichen Worte von Trainer Forster zur Pause, die die Mannschaft dann wachrüttelten. Denn ab dem Wiederanpfiff sah man eine andere SV 08-Elf auf dem Platz stehen. Jetzt wurden die Zweikämpfe angenommen und sofort war der Wille zu erkennen, dieses Spiel gewinnen zu wollen. Patty Wagner trieb wieder einmal verbal und mit großem eigenem Einsatz ihr Team an und auch die Einwechslung von Sarina Geyer sorgte für frischen Offensivdrang. In der 51. Minute wurde man dann auch schon belohnt. Im Anschluss an eine Ecke von Alisa Geyer war es genau diese Entschlossenheit, die zum Erfolg führte. Spielführerin Aki Jones war aus dem Gewühl heraus zur Stelle und beförderte das Leder über die Linie. Dieses Tor beflügelte noch mehr und es war jetzt wieder das schon oft in dieser Saison überlegen geführte Spiel unseres Teams. In der 70. Minute leitete Sarina Geyer die Führung ein. Ihre Flanke von der rechten Seite netzte Nici Putzer gekonnt zum entscheidenden Siegtreffer ein. Am Ende war es ein verdienter Sieg und es bleibt die Erkenntnis, dass es nur mit spielerischen Mitteln aber ohne Einsatz gegen jeden Gegner unnötig schwer wird. Am nächsten Wochenende steht am Sonntag noch ein Pokalspiel an. Dann gastiert man um 14.00 Uhr beim Kreispokalsieger SC Eschenbach, bevor es in die Winterpause geht.

Aufstellung: Melissa Akdemir, Jasmina Berner (40. Alexandra Kroher), Laura Manhard, Vanessa Mulzer, Melanie Reng (46. Sarina Geyer), Aki Jones, Katharina Bauer, Annika Deglmann, Nicola Putzer (86. Jasmin Schreg), Patricia Wagner, Alisa Geyer

 
Kalender Fussball Frauen/Juniorinnen
Zur Zeit sind keine Einträge vorhanden!