10 | 07 | 2020
C-Jugend männlich
Spielberichte der Jugendmannschaften

Trotz einer Niederlage war man im Auerbacher Lager mit den Leistungen der beiden männlichen C-Jugend-Mannschaften der SV 08- Handballer am vergangenen Wochenende insgesamt sehr zufrieden.

TV Altdorf – SV 08 Auerbach II  29 : 25 (15 : 11)

Trotz der Niederlage zeigten die Auerbacher Nachwuchshandballer eine starke kämpferische und spielerische Leistung während der gesamten 50 Spielminuten. Gegen die Topangreifer der Liga (156 Tore in vier Spielen) stemmten sich die wieder einmal körperlich unterlegenen SVler lange gegen die Niederlage. Doch gegen den bulligen und wurfstarken Halblinken der Altdorfer, der alleine 14 Tore zum Sieg seiner Mannschaft beitrug, war leider kein Kraut gewachsen. Dennoch hielten die Auerbacher die Begegnung mit sehenswertem Kombinationshandball bis zum 9 : 9 offen, ehe die Gastgeber eine längere Schwächephase der 08er mit vielen Abspielfehlern kurz vor und nach der Halbzeitpause konsequent ausnutzten und vorentscheidend bis auf 20 : 13 davon zogen. Doch die Auerbacher gaben nicht auf und kämpften sich verbissen wieder bis auf drei Tore (17 : 20 und 24 : 27) heran, ohne den Sieg der Gastgeber jedoch noch gefährden zu können. Dennoch konnten die Auerbacher Trainer mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden sein, brachte man den noch ungeschlagenen Topfavoriten dieser Klasse an den Rande einer Niederlage.

SV 08: Valentin Kroher (Tor) – David Bradl, Johannes Bradl, Ralph Beßenreither 5, Korbinian Edtbauer, Alexander Hofmann 5, David Klima 4, Maximilian Mädler, Ferdinand Neuß 8, Michael Süssner 1, Adrian Tomasini 2, Stephan Ziegler

FC Hersbruck – SV 08 Auerbach  17 : 21  (11 : 13)

Eine ungewöhnliche Startformation der Auerbacher trug dazu bei, dass der Hersbrucker Nachwuchs die ersten Spielminuten bis zum Stande von 4 : 7 bestimmen konnte. Doch nach mehreren Umstellungen wirbelte die Auerbacher Angriffsreihe nach Belieben und nutzte mit schnellem und direktem Passspiel die dadurch frei werdenden Lücken in der Hintermannschaft der Gastgeber zu einem kleinen Zwischenspurt, ehe nach acht Toren in Folge beim Stande von 12 : 7 eine kleine Atempause eingelegt wurde. Dadurch gelang es den Hersbruckern bis zum Halbzeitpfiff wieder zu verkürzen. Auch nach der Pause erarbeiteten sich die 08er mit sicheren Ballstafetten zahlreiche Torchancen, die leider vor allem auf den Außenpositionen nicht immer konsequent genutzt wurden. Da jedoch die Hintermannschaft der Auerbacher sehr sicher stand und kaum Torchancen der Hersbrucker zuließ, war der am Ende verdiente Sieg zu keinem Zeitpunkt der Partie gefährdet.

SV 08: Korbinian Edtbauer 7, Simon Folkenborn 1, Mario Friedl, Alexander Hofmann 3, Konstantin Klier1, David Klima 2, Valentin Kroher, Maximilian Mädler 2, Maximilian Rupprecht 1, Michael Süssner 3, Joshua Wiesent 1

 
Heimspiel-Sonntag der C-Jugend Mannschaften

Ein Sieg und eine Niederlage waren die Ausbeute der beiden männlichen C-Jugend-Mannschaften der Handballer des SV 08 Auerbach am vergangenen Sonntag im Auerbacher Handballtempel.

SV 08 Auerbach - HSG Erlangen/Niederlindach  18 : 22 (10 : 15)

Die Partie der beiden noch ungeschlagenen Mannschaften entwickelte sich zum echten Spitzenspiel. Zunächst konnten die Auerbacher das Spiel noch ausgeglichen gestalten, doch setzte sich ab Mitte der ersten Halbzeit immer mehr die körperliche Überlegenheit der Gäste durch. Die etwas zu zaghaft zupackende Abwehr der 08er konnte die starke Rückraumachse der HSG nur phasenweise stoppen, so dass diese ihre Führung in der ersten Hälfte bis zum Pausenstand von 15 : 10 ausbauten. Die Gastgeber hingegen konnten sich nicht so wie gewohnt durchsetzen und liefen sich oft am gegnerischen Abwehrblock fest. In den zweiten 25 Spielminuten änderte sich dann das Bild. Die Auerbacher Youngsters kämpften nunmehr in der Abwehr aufopferungsvoll und die Gäste erarbeiteten sich nicht mehr so viele Torgelegenheiten. Zudem häuften sich dadurch bei diesen auch Abspielfehler, die die SVler zu erfolgreichen Tempogegenstößen nutzen konnten. Mit jetzt schnelleren Ballstaffetten ergaben sich auch mehr Deckungslücken in der Hintermannschaft der Gäste. Die sich bietenden Torchancen wurden jedoch leider nicht alle verwertet, so dass man den Sieg der HSG nicht mehr gefährden konnte.

SV 08: Kroher (Tor) - Beßenreither 3, Bradl D. 2, Bradl J., Edtbauer 2, Folkenborn 1, Friedl, Hofmann 3, Klima 2, Rupprecht 1, Süssner 4, Zimmermann

SV 08 Auerbach II - TSV Winkelhaid  25 : 20  (12 : 8)

Trotz des am Ende deutlichen Sieges war es keine berauschende Leistung des Auerbacher Nachwuchses. Zunächst begann das Spiel noch sehr vielversprechend. Schnell und sicher lief der Ball durch die Auerbacher Angriffsreihe. Da die Winkelhaider Abwehr recht langsam agierte, taten sich viele Deckungslücken auf, die die SVler zu Torerfolgen nutzten. Doch mehr und mehr passten sich die Gastgeber dem langsamen Spielniveau ihres Gegners an. Plötzlich war kein Spielfluss mehr vorhanden und man versuchte nur mehr durch Einzelaktionen zum Torerfolg zu kommen. Zudem leisteten sie sich im Spielaufbau immer mehr Fang- und Abspielfehler. Auch in der Abwehr stellte man teilweise die Arbeit ein, so dass die Winkelhaider den Rückstand in zweiten Spielabschnitt bis auf ein Tor zum Zwischenstand von 15 : 14 verkürzen konnten. Erst danach wachten die 08er wieder auf und zeigten endlich wieder schnellen Kombinationshandball, was sich sogleich in Torerfolgen auszahlte und einen verdienten Erfolg einbrachte.

SV 08 :  Bradl D., Bradl J., Friedl, Hofmann  2, Klier 2, Klima 10, Mädler 1, Neuß 7, Rupprecht 1, Tomasini 1, Wiesent, Ziegler 1

 
TV Hilpoltstein – SV 08 Auerbach II 26 : 20 (14 : 10)

Eine verdiente Niederlage mussten die männlichen C2-Handballer des SV 08 Auerbach in Hilpoltstein hinnehmen.

Dabei sah es zu Beginn der Partie noch sehr gut aus. Mit schnellem Angriffsspiel konnte zunächst ein 4 : 2 Vorsprung erarbeitet werden. Doch in der Folgezeit setzte sich mehr und mehr die körperliche und technische Überlegenheit der Gastgeber durch. Gegen den kraftvollen Einsatz der Rückraumspieler konnte die Auerbacher Hintermannschaft nur bedingt dagegenhalten und war oft auch einen Schritt zu langsam. So gingen die Hilpoltsteiner  ab der zehnten Spielminute in Führung und bauten diese kontinuierlich aus. Die Auerbacher Youngsters leisteten sich im Angriff dagegen zu viele einfache Fehler im Spielaufbau und ließen sich auch durch die hart zupackende Deckung der Gastgeber mehr und mehr den Schneid abkaufen.

SV 08: Valentin Kroher (Tor) – David Bradl, Korbinian Edtbauer 3, Simon Folkenborn, David Klima 5, Maximilian Mädler, Ferdinand Neuß 8, Michael Süssner 3, Adrian Tomasini 1, Joshua Wiesent, Stephan Ziegler

 
VfB Forchheim II - SV 08 Auerbach 32 : 35 (18 : 17)

Einen hart umkämpften Auswärtssieg brachten die männlichen C1-Handballer des SV 08 Auerbach am vergangenen Sonntag aus Forchheim mit nach Hause.

Von Beginn an entwickelte sich eine rasante Begegnung mit zahlreichen Toren, da beide Abwehrreihen nicht ihren besten Tag erwischten. Die Auerbacher hatten dabei den besseren Start und nutzten mit schönem und schnellem Kombinationshandball die Schwächen in der Hintermannschaft der Gastgeber rigoros aus. So konnte zunächst immer ein knapper Vorsprung behauptet werden. Doch in der Folgezeit zeigten sich Unkonzentriertheiten im Torabschluss. Da zudem auch die Auerbacher Abwehr alles andere als sattelfest war und vor allem den bulligen Mittelmann der Forchheimer nie in den Griff bekam, wendete sich das Blatt und Forchheim war bis kurz vor der Halbzeitpause stets mit zwei Toren in Führung. Die Pausenansprache des Betreuergespanns Edtbauer/Deml weckte den Kampfgeist bei den 08ern und es kam nach Wiederanpfiff ihre stärkste Phase im Spiel. Eine jetzt aufmerksamere und aggressivere Abwehrarbeit verleitete die Gastgeber zu leichten Fehlern, die konsequent durch Tempogegenstöße bestraft wurden. So arbeitete man sich nach der Halbzeitpause wieder heran und ging beim Zwischenstand von 20 : 21 durch fünf Toren in Folge vorentscheidend mit 25 : 21 in Führung, die man dann bis zum Ende konzentriert verwaltete.

SV 08 Auerbach: Valentin Kroher (Tor) - Ralph Beßenreither 3, Korbinian Edtbauer 9, Konstantin Klier, David Klima 10, Maximilian Mädler 1, Ferdinand Neuß 10, Michael Süssner, Adrian Tomasini 2, Joshua Wiesent

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 8 von 10