20 | 06 | 2019
C-Jugend männlich
Gute Leistungen der beiden männlichen C-Jugend-Mannschaften

Überwiegend sehr gute Leistungen boten die beiden männlichen C-Jugend-Mannschaften der SV 08-Handballer am vergangenen Sonntag den zahlreich erschienenen Zuschauern im Auerbacher Handballtempel. Mit der Ausbeute von einem Sieg und einem Unentschieden war man im Auerbacher Lager mehr als zufrieden.

SV 08 Auerbach - FC Hersbruck  31 : 21  (14 : 12)


Der Auerbacher Nachwuchs startete mit schnellen und sicheren Angriffszügen in die Partie und erarbeitete sich dadurch zahlreiche Torchancen. Leider hatte man anfangs das Visier etwas zu ungenau eingestellt, so dass einige gute Torgelegenheiten ungenutzt blieben. So konnten die Gäste die Begegnung lange Zeit ausgeglichen gestalten. Auch im zweiten Spielabschnitt zeigte sich der Auerbacher Angriff sehr beweglich und passsicher und hebelte so immer öfter den Deckungsverbund der Hersbrucker aus. Da auch die Abwehr in den zweiten 25 Spielminuten sehr sicher stand, baute man den Vorsprung kontinuierlich Tor um Tor bis zum deutlichen 31 : 21 Sieg aus.

SV 08: Valentin Kroher - Ralph Beßenreither 9, Johannes Bradl 1, Korbinian Edtbauer 8, Simon Folkenborn 2, Mario Friedl 1, Alexander Hofmann 5, David Klima 4, Maximilian Rupprecht 1, Joshua Wiesent, Hannes Zimmermann

SV 08 Auerbach II - TV Altdorf  19 : 19  (11 : 8)

Mit großartigem Kampfgeist brachten die SVler dem noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Altdorf den ersten Punktverlust bei. Zwar sah anfangs alles nach einem sicheren Erfolg des Favoriten aus, der die etwas zu zaghaft agierende Hintermannschaft der Auerbacher oft überlaufen konnte und eine 6 : 2 Führung herauswarf. Doch die Auerbacher steckten nicht auf und steigerten sich von Minute zu Minute. Mit jetzt aggressiverer Abwehrarbeit verleiteten sie die Altdorfer zu Abspielfehlern oder ungenauen Torwürfen. Im Angriff erspielten sich die 08er mit schönen und schnellen Ballstafetten und viel Durchsetzungsvermögen auf jeder Position Torchancen, was bis Mitte der zweiten Halbzeit eine umjubelte 15 : 10 Führung einbrachte.  Doch in dieser Phase zeigte sich auch wieder einmal das Manko im Auerbacher Spiel, da man viele Torchancen nicht verwerten konnte und eine höhere Führung verpasste. Ab diesem Zwischenstand schwanden jedoch die Kräfte bei den Auerbacher Youngsters. Auch hatte man verletzungsbedingt einige Ausfälle zu verkraften. So konnten die Altdorfer Tor um Tor aufholen und kurz vor Ende der Begegnung den etwas schmeichelhaften Ausgleich erzielen.

SV 08: Valentin Kroher - Ralph Beßenreither 4, David Bradl 3, Korbinian Edtbauer 1, Alexander Hofmann 4, Konstantin Klier 1, David Klima 3, Maximilian Mädler 1, Maximilian Rupprecht, Michael Süssner 2, Adrian Tomasini

 
TSV Feucht - SV 08 Auerbach II 4 : 35 (2 : 15)

Leichtes Spiel hatten die männlichen C-Jugend-Handballer des SV 08 Auerbach bei ihrer Auswärtsaufgabe gegen den TSV Feucht. Von Anfang an hatten die überforderten Gastgeber gegen die zumeist konzentriert aufspielenden Auerbacher keine Chance. Aus einer sehr gut gestaffelten Abwehr heraus, die die Feuchter zu Ballverlusten oder harmlosen Distanzwürfen zwang, trug man zahlreiche Tempogegenstöße vor. So erlaubte man den Gastgebern erst beim Zwischenstand von 11 : 0 das erste Tor. Die SVler nutzten in der Folgezeit den schwachen Auftritt des Feuchter Nachwuchses dazu, auch den jüngeren und unerfahreneren Spielern längere Einsatzzeiten zu geben. So kam Mitte der ersten Halbzeit zunächst ein kleiner Bruch ins Auerbacher Angriffsspiel, als man mehrere gute Torgelegenheiten überhastet durch Abspiel- und Fangfehler vergab. Trotz der hohen Führung drückten die Bergstädter auch im zweiten Spielabschnitt weiter aufs Tempo und bauten ihren Vorsprung Tor um Tor aus. Neben dem deutlichen Sieg war sehr erfreulich, dass sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte.

SV 08: Adrian Tomasini/Valentin Kroher 1 (TW) - Ralph Beßenreither 6, David Bradl 5, Johannes Bradl 2, Korbinian Edtbauer 4, Simon Folkenborn 2, Alexander Hofmann 7, Konstantin Klier 1, David Klima 2, Joshua Wiesent 2, Stephan Ziegler 3,

 
HSG Erlangen/Niederlindach - SV 08 Auerbach 23 : 14 (11 : 3)

Gegen den noch verlustpunktfreien Tabellenführer zeigten die männlichen C-Jugend-Handballer des SV 08 Auerbach eine erschreckend schwache erste Halbzeit. Dabei kamen sie mit dem Abwehrverhalten der körperlich überlegenen Gastgeber, die fast eine offene Manndeckung spielten, überhaupt nicht zurecht. Die zum Knacken dieses Abwehrriegels notwendige Laufbereitschaft, sowie die Pass- und Ballsicherheit fehlte den SVlern in der ersten Halbzeit völlig. Zahlreiche Abspielfehler waren die Folge, die die Gastgeber zu Tempogegenstößen nutzten. Zum Glück vergaben diese häufig überhastet die guten Gelegenheiten, so dass es beim Halbzeitpfiff nur 3 : 11 aus Sicht der Auerbacher stand. Die dabei gezeigte Hilflosigkeit im Angriffsspiel ließ für die zweiten 25 Spielminuten schon das Schlimmste befürchten. Doch eine deftige Kabinenansprache weckte die Jungs nun endlich auf und sie trauten sich jetzt viel mehr zu. Mit beweglicherem und schnellerem Angriffsspiel und auch mehr Durchsetzungsvermögen konnten sie sich viele Torgelegenheiten erarbeiten und waren im zweiten Spielabschnitt ein ebenbürtiger Gegner. Leider ließ man viele gute Torchancen ungenützt, was eine knappere Niederlage verhinderte.

SV 08: Valentin Kroher (Tor) - Ralph Beßenreither 3, David Bradl 1, Johannes Bradl, Korbinian Edtbauer, Alexander Hofmann 4, David Klima 1, Maximilian Rupprecht 1, Michael Süssner 1, Adrian Tomasini 3, Stephan Ziegler

 
Zwei vermeidbare Niederlagen am Wochenende

Zwei durchaus vermeidbare Niederlagen mussten die beiden männlichen C-Jugend-Mannschaften der SV 08-Handballer am vergangenen Sonntag verdauen. Durch den Ausfall dreier Rückraumspieler sowie einiger Ausfälle durch körperlicher Blessuren während der beiden Spiele, war bei den Auerbacher Trainern viel Improvisationsarbeit gefragt. Die dadurch bedingten Umstellungen in den Mannschaftsformationen führten zu Abstimmungsproblemen und hemmten verständlicherweise den Spielfluss.

SV 08 Auerbach II - TV Hilpoltstein 15 : 19   (9 : 11)

Die Gäste spielten zunächst ihre körperliche Überlegenheit aus und konnten während der ersten 25 Spielminuten immer einen Vorsprung halten. Dabei machten es ihnen die Auerbacher Angreifer oft zu leicht, in dem sie ihre Pässe zu ungenau zu ihren Mitspielern abspielten. Die dadurch abgefangenen Bälle nutzten die Hilpoltsteiner konsequent zu Tempogegenstößen. Neu motiviert konnten sich die SVler zu Beginn der zweiten Halbzeit aufgrund einer aufopferungsvoll kämpfende Hintermannschaft bis zum 11 : 11 Unentschieden wieder heranarbeiten. Doch eine miserable Chancenauswertung in der Folgezeit brachte sie um den verdienten Lohn der harten Arbeit. Die Gäste nutzten die wenigen sich bietenden Torgelegenheit dagegen aus und kamen am Ende doch noch zu einem schmeichelhaften Sieg.

SV 08 Auerbach - VfB Forchheim II  24 : 26  (12 : 10)

Für dieses Spiel mussten sogar Torhüter Valentin Kroher und der angeschlagene Korbinian Edtbauer auf der Rückraumposition die Plätze tauschen. Zunächst hatten die Bergstädter ihre Gäste durch solide Deckungsarbeit und gelungenen Angriffskombinationen sicher im Griff  und führten bis kurz nach der Halbzeitpause noch mit 17 : 12 Toren. Doch plötzlich wurden die Beine immer schwerer und die Auerbacher Hintermannschaft unterband nicht mehr so energisch den Forchheimer Spielfluss. Diese ließen sich die Gelegenheiten nicht entgehen und holten Tor um Tor auf. Ab dem Zwischenstand von 20 : 20 konnten die Gastgeber nicht mehr dagegenhalten und mussten die Forchheimer davonziehen lassen.

Für den SV spielten und trafen: Ralph Beßenreither 10, David Bradl 5, Johannes Bradl, Korbinian Edtbauer 4, Simon Folkenborn, Konstantin Klier 2, David Klima 5, Valentin Kroher 6, Maximilian Mädler 2, Michael Süssner 2, Adrian Tomasini, Joshua Wiesent 3, Stephan Ziegler, Hannes Zimmermann

SV08 - Hilpoltstein - Bild1SV08 - Hilpoltstein - Bild2SV08 - Hilpoltstein - Bild3

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 6 von 10