20 | 05 | 2018
B-Jugend männlich
HG Amberg - SG Auerbach/Pegnitz 25 : 24 (12 : 13)

Ein Unentschieden wäre gerechter gewesen" waren sich beide Seiten nach dem Schlusspfiff einig. Zuvor boten beide Mannschaften den anwesenden Zuschauern eine packende und überaus spannende Begegnung, die mit viel Kämpferherz geführt wurde. Die SG zeigte sich gegenüber den letzten beiden verlorenen Begegnungen stark verbessert. Vor allem im Abwehrbereich hielt man gegen die körperlich überlegenen Gastgeber sehr gut dagegen, konnte jedoch die Wirkungskreise der beiden großgewachsenen Rückraumschützen der Amberger nie ganz einschränken. Von Beginn an hatten zunächst die Gastgeber bis zum Zwischenstand von 8 : 5 immer die Nase vorne. Doch starke Paraden von Torhüter Mario Friedl sowie durch aggressive Abwehrarbeit gewonnene Bälle brachten die SG zurück ins Spiel. Schön herausgespielte Tore über Spielmacher Ferdinand Neuß, Kreisläufer Ralph Beßenreither und vor allen Dingen Alex Hofmann auf der Außenposition sorgten dafür, dass bis kurz vor Ende der Spielzeit die Führung der beiden Mannschaften immer wieder wechselte. Doch der verdiente Ausgleich wollte in den Schlussminuten nicht fallen. Je zwei vergebene Strafwürfe sowie Tempogegenstöße, bei denen man am gut postierten Amberger Schlussmann scheiterte, verhinderten den Punktgewinn. Dennoch konnte man im Auerbach/Pegnitzer Lager stolz auf die gezeigte Leistung sein.

SG: Mario Friedl/Valentin Kroher (Tor) - Ralph Beßenreither 5, David Bradl, Johannes Bradl, Jakob Brütting, Alexander Hofmann 12, Max Matthey, Daniel Müller, Ferdinand Neuß 7, Christian Quoika, Fabian Wedel

 
SG Auerbach/Pegnitz - TV Altdorf 20 : 29 (12 : 13)

Eine unerwartet deutliche Niederlage mussten die männlichen B-Jugend-Handballer der SG Auerbach/Pegnitz gegen den TV Altdorf einstecken. Dabei lief es in den ersten 15 Spielminuten wie am Schnürchen und die Heimmannschaft konnte durch sehenswerte Spielzüge und aggressive Abwehrarbeit eine scheinbar beruhigende 12 : 7 Führung herausarbeiten. Völlig unerklärlich blieb dann der eklatante Leistungseinbruch in der Folgezeit. Zwar stellten die Altdorfer auf eine enge Manndeckung gegen einen SG-Rückraumspieler um. Doch anstatt die dadurch frei werdenden Räume in der Gästeabwehr durch mehr Laufbereitschaft zu nutzen, verzettelte man sich immer wieder in erfolglose Einzelaktionen. Dazu kamen viele leichte Ballverluste durch Fang- und Abspielfehler bereits im Spielaufbau, die die Gäste zu leichten Toren nutzten. Konnte man die Begegnung anfangs der zweiten Spielhälfte bis zum 15 : 16 Zwischenstand noch ausgeglichen gestalten, brachte sich die SG danach durch schlechtes Abwehrverhalten endgültig auf die Verliererstraße. Fast ohne Gegenwehr konnten die Altdorfer Rückraumakteure jetzt durch die SG-Hintermannschaft spazieren und den Vorsprung Tor um Tor ausbauen. Dennoch hätten die Auerbach/Pegnitzer Nachwuchshandballer das Ergebnis freundlicher gestalten können, doch eine schlechte Chancenverwertung und Pech mit Aluminiumtreffern verhinderte dies.

SG: Mario Friedl/Valentin Kroher (Tor) - Ralph Beßenreither 1, Johannes Bradl 2, Jakob Brütting 1, Korbinian Edtbauer 2, Marvin Horn 1, David Klima 2, Max Matthey 2, Daniel Müller, Ferdinand Neuß 9,  Christian Quoika, Fabian Wedel

 
TSV Neutraubling - SG Auerbach/Pegnitz 32 : 20 (16 : 9)

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die männlichen B-Jugend-Handballer der SG Auerbach/Pegnitz bei ihrer Auswärtspleite in Neutraubling. Nur anfangs konnten sie bis zum Zwischenstand von 2 : 2 noch mithalten. Im weiteren Spielverlauf war zum einen die Hintermannschaft immer einen Schritt zu langsam und ging nicht aggressiv genug gegen die quirrligen Rückraumakteure der Gastgeber zu Werke. So kamen diese relativ leicht zu ihren Torerfolgen. Zum anderen hatten die SG-Angreifer auch nicht ihren besten Tag. Zu wenig Durchschlagskraft und eine mangelhafte Chancenauswertung verhinderte hier ein freundlicheres Ergebnis. Zwar haderte man im Auerbach/Pegnitzer Lager immer mehr mit fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen. Doch waren diese nicht ausschlaggebend für die am Ende deftige Niederlage.

SG: Ralph Beßenreither 4, Johannes Bradl, Jakob Brütting, Korbinian Edtbauer, Mario Friedl, Alexander Hofmann 5, Marvin Horn, Valentin Kroher 2, Daniel Müller, Ferdinand Neuß 7, Christian Quoika, Fabian Wedel 2

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 09. Oktober 2012 um 13:12 Uhr
 
SG Auerbach/Pegnitz - ESV Regensburg 29 : 28 (17 : 14)

Einen spannenden aber gelungenen Einstand in die neue überregionale Bezirksoberliga feierten die männlichen B-Jugend-Handballer der SG Auerbach/Pegnitz am vergangenen Sonntag in der heimischen Helmut-Ott-Halle. Nach ausgeglichenem Beginn (4 : 4) fand die neuformierte Mannschaft sowohl im Angriff als auch in der Abwehr immer besser ins Spiel. Aus einer aggressiven und offensiven Deckung heraus gelangen einerseits einige Tempogegenstöße, andererseits konnten auch über die einstudierten Spielzüge Tore erzielt werden. So hielt man ab Mitte der ersten Hälfte stets einen drei bis vier Tore Vorsprung, den man auch in die Halbzeitpause mitnehmen konnte. Auch in den zweiten 25 Spielminuten lief zunächst alles nach Plan, ehe die Gäste aus der Domstadt durch Nachlässigkeiten in der Abwehr der Gastgeber den Rückstand bis auf ein Tor zum Zwischenstand von 23 : 22 verkürzen durften. Auch die enge Manndeckung geen den SG-Angreifer Ferdinand Neuß brachte zunächst einige Verwirrung in die Angriffsbemühungen der Auerbach/Pegnitzer Spielgemeinschaft. Doch nutzte man im weiteren Verlauf des Spieles die dadurch entstandenen Freiräume in der Regensburger Hintermannschaft geschickter und stellte kurz vor Spielende beim Stand von 29 : 26 den alten Abstand wieder her. Unnötigerweise hektische Angriffe der SG mit leichten Ballverlusten machten es dann doch noch einmal spannend. Nach einem unglücklichen Pfostentreffer der Einheimischen hatten die Regensburger Sekunden vor Schluss sogar noch die Chance auf einen Punktgewinn, doch die Abwehr unterband geschickt den daraus entstandenen Gegenstoß der Domstädter. Der direkte Freiwurf brachte dann nichts mehr ein.

SG: Mario Friedl/Valentin Kroher (Tor) - Ralph Beßenreither 4, David Bradl, Johannes Bradl 1, Jakob Brütting 1, Korbinian Edtbauer 2, Alexander Hofmann 5, Marvin Horn, David Klima 6, Daniel Müller 1, Ferdinand Neuß 6, Christian Quoika 2, Fabian Wedel 1

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 7 von 13