18 | 11 | 2017
B-Jugend männlich
SG Auerbach/Pegnitz - HG Amberg 22 : 25 (12 : 13)

Nach drei erfolgreichen Auftritten mussten die männlichen B-Jugend-Handballer der SG Auerbach/Pegnitz am Sonntagnachmittag eine Niederlage vor heimischem Publikum hinnehmen.

Die Auerbacher und Pegnitzer Jungs rechneten vor Anpfiff der Partie mit einem schwierigen Spiel gegen den Lokalrivalen aus Amberg. Jedoch hatten sie sich eindeutig einen Sieg als Ziel gesetzt. So entwickelte sich ein packendes kampfbetontes Spiel, in welchem keine Mannschaft bis zur Halbzeit die andere wegziehen ließ. Somit war der Halbzeitstand von 12:13 völlig gerechtfertigt. Nach dem Seitenwechsel schlichen sich bei den Gastgebern jedoch immer wieder technische Fehler, Fehlpässe und vergebene Torchancen ins Angriffsspiel ein. Dies nutzten die Amberger konsequent aus und konnten ihre Führung vorentscheidend bis zum Zwischenstand von 19:24 ausbauen. Doch die SGler gaben sich noch nicht verloren und kämpften sich zunächst wieder bis auf ein Tor heran. Eine erneut schlechte Chancenverwertung in der Schlussphase brachte sie jedoch endgültig um den verdienten Lohn, so dass die Gäste aus Amberg beide Punkte entführen konnten.

Für die SG spielten:
V.Kroher, M.Friedl; D.Bradl, M.Horn(2), J.Bradl(2), D.Müller, K.Edtbauer(3), C.Quoika, J.Brütting, R.Beßenreither, F.Neuß(13), F.Wedel(2);

 
TV Altdorf - SG Auerbach/Pegnitz 28 : 29 (16 : 17)

Mit dem dritten Sieg in Folge bleiben die männlichen B-Jugend-Handballer der SG Auerbach/Pegnitz im neuen Jahr weiter ungeschlagen. Allerdings ging diesem Erfolg ein hartes Stück Arbeit voraus, das sich die SGler jedoch selbst zuzuschreiben hatten. Zunächst lief alles wunschgemäß. Gestützt auf eine gute Abwehrleistung sowie beweglichen und schnellen Angriffskombinationen konnte man eine scheinbar beruhigende 5 : 9 Führung herausarbeiten. Doch ab Mitte der ersten Halbzeit schlichen sich viele Unkonzentriertheiten im Abwehrverhalten ein. So wurden die Altdorfer Angreifer bei ihren Wurfversuchen viel zu spät gestört oder konnten über den oft allein gelassenen Kreisläufer viele Tore erzielen. Zudem verlor man in der Abwehr gewonnene Bälle durch hektische Spielweise sofort wieder an den Gegner. Trotz einer ansehnlichen Leistung der Auerbach/Pegnitzer Angreifer kam zu allem Übel auch noch mit einigen Pfostentreffern Abschlusspech hinzu. So kamen die Gastgeber wieder zurück ins Spiel und gingen in der zweiten Hälfte sogar mit 27 : 23 in Führung. Doch dann rührten die SGler endlich wieder Beton in der Abwehr an, so dass die Altdorfer in den letzten zehn Spielminuten nur mehr zu einem einzigen Treffer kamen. Da im Angriff auch weiterhin gut kombiniert wurde und die erspielten Torchancen jetzt konsequent genutzt wurden, konnten die SG-Youngsters am Ende einen hart erarbeiteten aber verdienten Sieg mit nach Hause nehmen.

SG: Mario Friedl/Valentin Kroher (Tor) - Ralph Beßenreither 3, David Bradl 3, Johannes Bradl 1, Jakob Brütting, Korbinian Edtbauer 4, Alexander Hofmann 4, David Klima, Daniel Müller 1, Ferdinand Neuß 8, Christian Quoika 1, Fabian Wedel 4, 

 
SG Auerbach/Pegnitz - TSV Neutraubling 21 : 18 (9 : 9)

In einem wahren Handballkrimi revanchierten sich die männlichen B-Jugend-Handballer der SG Auerbach/Pegnitz für die Hinspielniederlage gegen den TSV Neutraubling. Vor allem die über die gesamte Spielzeit aufopferungsvoll kämpfende Hintermannschaft war Garant für diesen Sieg. Auch im Angriffsspiel konnten die Nachwuchsakteure mit überlegten und sicher vorgetragenen Kombinationen überzeugen. Dass es dennoch über fast die gesamte Spielzeit spannend blieb, dafür sorgten die Einheimischen selber. Denn bereits bis Mitte der ersten Halbzeit hätten sie schon alles für einen Sieg klar machen können. Doch zahlreiche hochkarätige Torchancen wurden reihenweise vergeben, so dass in der ersten viertel Stunde lediglich vier eigene Treffer bei sieben Gegentreffern zu verzeichnen waren. Dank einer starken Abwehrleistung wurde bis zum Halbzeitpfiff noch der Ausgleichstreffer erzielt. Auch in den zweiten 25 Spielminuten musste weiter gezittert werden. Neben der schwachen Wurfausbeute schlichen sich auch einige leichte technische Fehler ein. So stand der Sieg bis kurz vor Schluss beim Zwischenstand von 19 : 18 auf Messers Schneide, ehe zwei abgewehrte Bälle in der Abwehr zu erfolgreichen Tempogegenstößen genutzt werden konnten und der vielumjubelte Sieg unter Dach und Fach war.

SG: Mario Friedl/Valentin Kroher (Tor) - Ralph Beßenreither 1, David Bradl 1, Johannes Bradl, Jakob Brütting 2, Korbinian Edtbauer 4, Alexander Hofmann 9, Marvin Horn, Daniel Müller, Ferdinand Neuß 3, Christian Quoika, Fabian Wedel 1

 
ESV 1927 Regensburg – SG Auerbach/Pegnitz 23 : 33 (12 : 13)

Mit einem souveränen Auswärtssieg starteten die männlichen B-Jugend-Handballer der SG Auerbach/Pegnitz in das neue Jahr. Während der gesamten Spielzeit zeigten sie dabei eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der sich am Ende jeder Feldspieler in die Tor-schützenliste eintragen durfte.

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 5 von 13