21 | 10 | 2019
A-Jugend männlich
Spielbericht männliche A-Jugend
Landesliga Nord

SG Auerbach/Pegnitz                         :           FC Neuburg v.W.       30:38            (17:15)

Zum letzten Heimspiel vor der Weihnachtspause empfing die SG Auerbach/Pegnitz die Gäste aus Neunburg v.W. Die SG war vor dem Spiel gewarnt, denn die Gäste ließen mit einer knappen Niederlage gegen den Tabellenführer Post SV Nürnberg aufhorchen. Die Gastgeber, die immer noch auf die erkrankten Paul Neuß und Elias Küffner verzichten mussten, erwischten den besseren Start und gingen durch 2 Treffer von Julius Traßl mit 2:0 in Führung.
Leider hielt die Führung nicht lange, denn die SG-Abwehr agierte gegen die Rückraumspieler der Gäste sehr nachlässig, so dass einfache Gegentore die Folge waren. Erst als Torhüter Max-Anton-Seiffert durch gute Paraden glänzen konnte, zog die SG durch Tore von Lukas Weisser, Eduard Pankraz und Joshua Wiesent mit 15:10 davon, aber der Vorsprung hielt nicht lange, denn weitere gute Tormöglichkeiten wurden leichtfertig vergeben und die Gäste konnten bis zur Pause auf 17:15 verkürzen.
Nach der Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, die SG legte vor, die Gäste glichen gegen die nachlässige SG-Abwehr postwendend wieder aus. Auch im SG-Angriff erfolgte jetzt ein Bruch, viele Angriffsversuche scheiterten wegen ungenauen Anspielen oder wurden überhastet vergeben, so dass die Gäste die Ballgewinne zu Gegenstoßtoren entscheidend nutzen konnten. So lag die SG plötzlich 10 Minuten vor Spielende mit 32:28 in Rückstand. Mit einer offensiven Abwehr wollte man nochmals die Wende erzwingen, aber die cleveren Gäste nutzten die Freiräume zum verdienten 38:30 Erfolg.
Meine Mannschaft konnte heute nicht an die Leistung gegen Isar-Mitte anknüpfen, die passive Abwehr und das unkonzentrierte Angriffsspiel mit vielen technischen Fehler sind schon enttäuschend, so der Trainer nach dem Spiel.

Mannschaft: Max-Anton Seiffert, Martin Bauer, Lucas Lang 1, Julius Traßl 6, Simon Folkenborn 2, Tizian Podlech 1,  Joshua Wiesent 5/1, Lukas Weisser 12/4, Eduard Pankraz 1
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 06. Dezember 2016 um 07:43 Uhr
 
Spielbericht männliche A-Jugend
Landesliga Nord

SG Auerbach/Pegnitz                         :           HSG Isar Mitte           40:26            (19:12)           

Die mA-Jugend der SG Auerbach /Pegnitz  konnte gegen die Gäste Isar Mitte aus Freising voll überzeugen und knüpfte an die gute Leistung vom letzten Wochenende an, bei dem man  den Tabellenführer Post SV Nürnberg lange Zeit Paroli bieten konnte.
Von Beginn an zeigte die SG, dass sie gewillt war, ihr Heimspiel gegen den Tabellennachbarn HSG Isar Mitte zu gewinnen. Auch das Fehlen von Paul Neuß hinderte die Mannschaft nicht, ihr aggressives Positionsspiel aufzuziehen. Martin Bauer, der jetzt immer mehr Torabschlüsse sucht, zeigte im Spielaufbau eine glänzende Leistung und brachte seine Mitspieler immer wieder in aussichtsreiche Wurfpositionen. Besonders Lukas Weisser und der agile Tizian Podlech profitierten von den genauen Zuspielen und überlisteten den Gästetorhüter ein ums andere Mal.
In der Abwehr agierte die SG zunächst sehr verhalten und gewährte den Gästen oft freie Torwürfe, sodass diese das Spiel offen gestalten konnten. Erst eine Steigerung in der Abwehr und glänzende Paraden von Max-Anton Seiffert brachten die SG auf die Siegerstrasse. Bis zur Pause konnte man durch Simon Folkenborn und Julius Traßl eine beruhigende 19:12 Führung vorlegen.
Nach der Halbzeit spielte die SG weiterhin aggressiv in der Abwehr und bedrängte die Gästeangreifer derart, dass einige Fehlwürfe und technische Fehler die Folge waren. Die Ballgewinne nutzen die Deinzer-Schützlinge zu Gegenstoßtoren und setzten sich weiter Tor um Tor ab. Als auch noch die Außenspieler Joshua Wiesent, Lucas Lang und Alexander Reile eine fast 100%ige Wurfausbeute vorweisen konnten, stand der hohe 40:26 Erfolg zu Buche. Mit diesem Sieg  und weiteren Erfolgen in den  letzten beiden Spielen,  nächste Woche im Heimspiel gegen Neunburg v.W. und am 17.12.16 in Altenfurt  kann  die SG wieder näher an die Tabellenspitze heran rücken.

Mannschaft: Max-Anton Seiffert, Martin Bauer 4, Lucas Lang 1, Julius Traßl 4, Simon Folkenborn 4, Tizian Podlech 7,
                    Joshua Wiesent 6/1, Lukas Weisser 11, Alex Reile 3
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 28. November 2016 um 20:13 Uhr
 
Spielbericht männliche A-Jugend
Landesliga Nord

Post SV Nürnberg                  :           SG Auerbach/Pegnitz             32:27            (15:15)           

Niederlage beim Tabellenführer nach gutem Spiel
Ohne den erkrankten Paul Neuß und Christian Rosam, dafür aber mit den B-Jugendlichen Eduard Pankraz und Alex Reile musste die SG Auerbach/Pegnitz zum noch ungeschlagenen Tabellenführer der Landesliga Nord, dem Post SV Nürnberg reisen.
Dass es in Nürnberg schwer wird zu gewinnen, war jedem klar, doch wie sich die SG im Spiel präsentierte, war so nicht zu erwarten, denn die SG zeigte eine aggressive Abwehrarbeit und hielt die wurfgewaltigen Angreifer und in Schach. Zudem hatte Torhüter Max-Anton Seiffert einen „Sahnetag“, mit einigen Glanzparaden verhinderte er so manchen Treffer der Gastgeber.
Im Angriff musste sich die SG gegen die nicht zimperliche Abwehr der Nürnberger jede Torchance hart erkämpfen, um erfolgreich zu sein. Allen voran traten hier Lukas Weisser, Tizian Podlech und Spielmacher Martin Bauer in den Vordergrund, die mit gefährlichen Auslösehandlungen und 1:1 Aktionen ihre Mannschaft im Spiel hielten. Auch das Zusammenspiel mit den Außenspielern klappte in vielen Phasen des Spieles, so dass mit einem nicht unverdienten 15:15 Halbzeitstand, die Seiten gewechselt wurden.
Nach der Pause hatte die SG einige Möglichkeiten in Führung zu gehen, doch scheiterte man am gegnerischen Schlussmann. Auch einige gut gemeinte Anspiele an die Kreisspieler Julius Traßl und Joshua Wiesent kamen nicht an, so dass die Gastgeber die Ballverluste zu schnellen Gegenstoßtoren zum 23:19 Zwischenstand nutzen konnten. So viel sich die SG auch mühte nochmals heran zu kommen, fehlte doch in der Schlussviertelstunde den Spielern die Kraft das Spiel nochmals zu drehen. Bei einigen Szenen kam auch noch Pech hinzu, da die sonst gut leitenden Schiedsrichter einige überharte Aktionen der Gastgeber nicht progressiv ahndeten und somit den SG-Angreifern die Möglichkeiten nahmen, wieder heran zu kommen.
Die Niederlage tut zwar weh, doch wir können mit der gezeigten Leistung erhobenen Hauptes nach Hause fahren, denn alle Spieler haben bis zur letzten Sekunde gefightet und den Nürnbergern alles abverlangt, so das Fazit von Trainer Hans Deinzer.

Mannschaft: Max-Anton Seiffert, Martin Bauer 4,  Julius Traßl 3, Simon Folkenborn 3, Tizian Podlech 2,  Joshua Wiesent 3/1, Lukas Weisser 9/2, 
                     Lucas Lang, Elias Küffner 2, Alex Reile , Eduard Pankraz 1
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 22. November 2016 um 21:40 Uhr
 
Spielbericht männliche A-Jugend
Landesliga Nord


SG Auerbach/Pegnitz             :           SG DJK Rimpar         35:23            (17:13)

Die SG Auerbach/Pegnitz überzeugte in ihrem Heimspiel gegen die Gäste aus Rimpar.
Nach einer kurzen Anlaufzeit, in der beide Mannschaften nur schwer ins Spiel fanden, kam der SG-Angriff in Fahrt. Angetrieben von Martin Bauer, der seine Hauptangreifer Paul Neuß, Tizian Podlech und Lukas Weisser in gute Wurfpositionen brachte, legte die SG mit Sprungwurftoren und Eins gegen Eins Aktionen erfolgreich eine 11:7 Führung hin.
Da die SG aber in der Abwehr wieder zu sorglos agierte, kamen die Gäste immer wieder auf Tuchfühlung heran und konnten das Spiel bis zum Halbzeitstand von 17:13 offen gestalten.
Nach der Pause zeigte die SG einmal, dass es auch anders geht. Hochkonzentriert ging man in der Abwehr zu Werke und gestattete den Gästen keine freien Torwürfe mehr, sodass Max-Anton Seiffert wenig Mühe hatte, sein Tor sauber zu halten. Auch im Angriff wurden die Torchancen über die Außenpositionen und über den Kreis durch Joshua Wiesent, Simon Folkenborn und Julius Traßl konsequent abgeschlossen, so dass der Vorsprung Tor um Tor ausgebaut wurde. Letztendlich stand ein überzeugender 35:23 Heimerfolg zu Buche, der für das Spitzenspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer aus Nürnberg genug Selbstvertrauen geben sollte.

Mannschaft: Max-Anton Seiffert, Martin Bauer 3, Julius Traßl 2, Simon Folkenborn 5, Tizian Podlech 4, Paul Neuß 6, Joshua Wiesent 7/1, Lukas Weisser 8,  Lucas Lang         
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 5 von 33