19 | 11 | 2019
A-Jugend männlich
A-Jugend männlich 2010/2011
Nach einem fünften Platz in der Abschlusstabelle der Landesliga Nord-Ost im
letzten B-Jugend-Jahr rückt die gesamte Mannschaft nun in den A-Jugendbereich
vor. Eine neue Herausforderung für die jungen Handballer, die souverän auch in
diesem Altersbereich die Qualifikation für die Landesliga Nord geschafft haben.
Dies ist besonders erfreulich, da einerseits das Auftreten der Mannschaft, in der
einige Spieler noch in der B-Jugend spielen könnten, bei den Qualifikationsturnieren
einen stetigen Aufwärtstrend aufwies und andererseits gewährleistet, dass
sich die talentierten Handballer mit angemessenen Gegnern messen und so ihre
Fähigkeiten erweitern und ausbauen können.

Im Vorfeld dieser Saison ergaben sich allerdings einige personelle Veränderungen,
welche das Team verarbeiten muss, um erfolgreich sein zu können.
Zunächst einmal musste das erfolgreiche Trainerteam bestehend aus Matthias
Schnödt, Ralph Weiß und Phillip Schöttner (ihnen gilt ein großes Dankeschön) leider
studienbedingt kürzer treten, sodass diese Position neu besetzt werden musste.
Erfreulicherweise wurde mit Dieter Eichenmüller, dem langjährigen Co-Trainer
der ersten Mannschaft, ein Trainer gefunden, der durch seine Zusammenarbeit
mit den Herren in der Lage sein wird, die jungen Spieler an den Seniorenbereich
heranzuführen und diese individuell und auch als Mannschaft weiterzuentwickeln.
Unterstützt wird dieser von Michael Werner und Ben Rinau.
Im Hinblick auf den Spielerkader musste der Abgang von Torhüter Lukas Paul
verkraftet werden, der die Offerte des HBLZ Großwallstadt angenommen hat, um
möglicherweise in noch höhere Leistungsbereiche vorzudringen, Die Mannschaft
und die Trainer bedauern diesen Verlust sportlich und menschlich, wünschen Lukas
allerdings viel Erfolg auf seinem Weg und das Angebot einer Rückkehr steht
nach wie vor fest.
Allerdings konnte diese Situation durch die Verpflichtung von Alexander Wittmann
von der HSG Lauf/Heroldsberg, der auch in der ersten Herrenmannschaft zum
Einsatz kommen soll, kompensiert werden. Ein erfreulicher Umstand, da Alexander
so viel Spielpraxis bekommen wird und mit Julian Friedl sicher ein sehr gutes
Torhüter-Gespann abgeben wird. Ein weiterer Neuzugang ist Florian Jungmann
vom ASV Pegnitz. Diese Verstärkung ermöglicht der Mannschaft auch im taktischen
Bereich neue Perspektiven, da nun ein zweiter Linkshänder im Team zur
Verfügung steht, der die rechte Angriffsseite beleben soll.

Zusammenfassend bleibt festzustellen, dass die Mannschaft sich hohe Ziele gesetzt
hat und sehr engagiert an diesen arbeitet. Dabei stehen im Training sowohl
die individuelle Weiterentwicklung der Spieler, aber auch gruppen- und mannschaftstaktische
Elemente im Fokus. Zudem sollen die Handballer optimal auf den
Seniorenbereich vorbereitet werden, was auch durch die Arbeit an der Physis der
Heranwachsenden erreicht werden soll. Dazu gehören zusätzliche Lauf- und Fitnesseinheiten,
sowie die Teilnahme am Trainingsbetrieb der Herrenmannschaften,
wobei hier der ausdrückliche Dank den Trainern gilt, welche die Jugendlichen in
vorbildlicher Weise in deren Abläufe integrieren. Wohin dies im Verlauf der Saison
führt bleibt abzuwarten, allerdings werden die jungen Handballer in jeder Partie
ihr Bestes geben und mit der nötigen Unterstützung der Zuschauer sicher eine
erfreuliche Entwicklung nehmen.
 
« StartZurück313233WeiterEnde »

Seite 33 von 33