21 | 10 | 2019
A-Jugend männlich
Bilder vom Heimspiel gegen Altenfurt
SV08 - TSV Altenfurt - Bild1SV08 - TSV Altenfurt - Bild2
 
Auerbacher Handballer beweisen stärkere Nerven

Den A-Jugendhandballern des SV 08 gelang in ihrem dritten Spiel der erste Auswärtssieg. Gegen das Schlusslicht Erlangen/Niederlindach gewannen die Oberpfälzer mit 26:27. Ohne die sicheren Torhüter Alexander Wittmann und Julian Friedl wäre ein Sieg nicht möglich gewesen.

Handball - Landesliga Nord

HSG Erlangen/Niederlindach – SV 08 Auerbach 26:27 (13:12) - Auch zu diesem Spiel trat die Mannschaft wieder verletzungsgeschwächt an. Zwar fanden Rückraumspieler Moritz Neuß und Thomas Bauer wieder in die Mannschaft, verletzungsbedingt fehlten aber immer noch Kreisläufer Bastian Nägelein und Sebastian Bürger, sowie Linksaußen Simon Grüner. Desweiteren musste auch auf Mittelmann Alexander Tannenberger verzichtet werden. Wie in die letzten beiden Spiele begannen die Bergstädter viel zu zaghaft. Die Gastgeber gingen dagegen rasch mit 4:1 in Führung. Zu große Lücken ließen die Auerbacher in der Abwehr und auch im Angriff boten sie nur Standhandball. Dennoch fanden die Gäste immer besser ins Spiel und kämpften sich zum 7:5 heran. Nach dem Team-Timeout seitens der Auerbacher traf nun auch der Rückraum deutlich besser. Die Mannschaft schloss zum 7:7 und 10:10 auf. Zur Halbzeit trennten sich die Teams bei einem Spielstand von 13:12. Sichtbar motivierter startete der SV 08 in die zweite Hälfte. Dank starker Paraden von Keeper Julian Friedl und mit viel mehr Bewegung im Angriff zogen die Gäste mit 14:17 davon. Schnell nahm der Trainer der Heimmannschaft die Auszeit. Nach dieser fanden auch die Erlangener wieder ins Spiel und glichen zum 17:17 aus. Die Partie nahm nun deutlich an Härte zu. Auf beiden Seiten kam es zu Zweiminutenstrafen, die aber keines der Teams zu einem entscheidenden Vorteil nutzen konnte. Nach dem 25:25 schwor Trainer Dieter Eichenmüller die Mannschaft noch einmal auf den greifbaren Sieg ein. Es waren nur noch 2 Minuten zu spielen. Nach dem Torerfolg der Auerbacher, trafen auch die Gastgeber zum 26:26. Eine halbe Minute vor Schluss gelang Moritz Neuß noch der Treffer zum 27:26 und noch in den letzten Sekunden verhinderte Schlussmann Alexander Wittmann ein Tor für die Erlangener. So konnten die Jungs des SV 08 mit Glück einen Auswärtssieg feiern, den neben den starken Tormännern die Rückraumspieler Neuß, Jungmann und Bauer ermöglichten.

Für den SV 08 Auerbach spielten: Alexander Wittmann, Julian Friedl; Thomas Bauer (10/2), Moritz Neuß (7), Sebastian Schwemmer (1), Sebastian Raß, Julian Eckert (1), Florian Jungmann (7), Tobias Rupprecht (1)

 
A-Jugend gelingt Sieg gegen Münchberg

Die A-Jugend der Auerbacher Handballer konnte in ihrem zweiten Saisonspiel einen Sieg davontragen. Zuhause gewannen sie 27:26 gegen den TV Münchberg.

Nach der bitteren Niederlage in Bayreuth sah es auch zu Beginn dieser Partie nicht so aus als könne die Heimmannschaft das Spiel für sich entscheiden. Zu ängstlich spielten die Jungs einen übervorsichtigen Handball sowohl im Angriff als auch in der Defensive. Der TV Münchberg hingegen nutzte seine Chancen und zog schnell mit sieben Tore Vorsprung davon. Erst nach 15 Minuten, beim Spielstand von 2:8 stellten sich die Auerbacher auf ihre Gegner ein. Das Zusammenspiel im Rückraum klappte wesentlich besser und auch in der Abwehr wurde nun gekämpft. Vor allem ein furios aufspielender Julian Eckert machte die Aufholjagd möglich. So konnten die Gastgeber bis zum Halbzeitpfiff auf 10:14 verkürzen. Nach einer klaren Ansprache der Trainer glaubte das Team an den möglichen Sieg und startete umso konzentrierter in die zweite Halbzeit. In der Abwehr gelang es nun den treffsicheren Münchberger Kreisläufer wegzunehmen und auch andere einfache Treffer zu unterbinden. Trotz der Manndeckung auf Mittelmann Alexander Tannenberger schafften die Auerbacher rasch den Ausgleich und gingen mit zwei Toren in Führung. Bis in die letzten zehn Minuten hielten die SVler den Vorsprung, aber die Gäste wollten nicht klein beigeben. Zum Schluss bewies die Heimmannschaft doch die stärkeren Nerven und auch eine Manndeckung brachte den Münchbergern keinen Ballgewinn mehr ein, so dass die Partie mit 27:26 endete.

Für den SV 08 spielten: Alexander Wittmann, Julian Friedl; Alexander Tannenberger (11/1), Sebastian Bürger (4), Julian Eckert (9), Simon Grüner (1), Sebastian Raß, Tobias Rupprecht, Sebastian Schwemmer, Florian Jungmann (2)

 
Bilder vom Heimsieg gegen Münchberg
SV08_-_Muenchberg_-_Bild1SV08_-_Muenchberg_-_Bild2
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 23. Oktober 2010 um 11:23 Uhr
 
Weitere Beiträge...
« StartZurück313233WeiterEnde »

Seite 32 von 33