16 | 09 | 2019
A-Jugend männlich
Spielbericht männliche A-Jugend
Landesliga Nord

SG Auerbach/Pegnitz    :   JSG Amberg/Sulzbach   41:23   (19:14)

Torhüter Max-Anton Seiffert zeigte eine Klasseleistung

Die mA Jugend der SG Auerbach empfing zum Derby die Gäste von der JSG Amberg/Sulzbach. Die Gastgeber, die erstmalig wieder auf den lange erkrankten Neuß zurückgreifen konnten, begannen das Spiel konzentriert. Im Angriff wurden die Bälle durch Tizian Podlech und Martin Bauer gut verteilt, sodass die Gäste Mühe hatten, dem Angriffsschwung der SG Stand zu halten. Besonders treffsicher zeichneten sich Lucas Lang und Simon Folkenborn von den Außenpositionen aus, die ihre Tormöglichkeiten sicher verwandelten und einen großen Anteil am 19:14 Halbzeitstand hatten.
Nach der Pause versuchten die Gäste mit einer aggressiven Abwehr den Angriffsschwung zu unterbinden und hatten kurzzeitig Erfolg, denn die Gastgeber leisteten sich im Angriff einige Ballverluste und ungenaue Torwürfe, sodass die Gäste in Ballbesitz kamen. Dass sie die Vorteile nicht nutzen konnten, lag am gut aufgelegten Max-Anton Seiffert im SG Tor, der mit seinen Paraden die Gäste zur Verzweiflung brachte und eine Aufholjagd unterband. In der Abwehr zeigte die SG eine starke Leistung, durch schnelles Verschieben gestattete man den Gästen wenige freie Torwürfe und auch das gefährliche Kreisanspiel wurde konsequent unterbunden, so dass den Gästen nur noch 9 Torerfolge in der 2. Spielhälfte gelangen. Die SG ließ an diesem Tag aber nicht locker und sorgte mit schön herausgespielten Toren von Tizian Podlech, Elias Küffner und Joshua Wiesent für viel Applaus von den Zuschauern.
Erfreulich aus SG Sicht war auch das Comeback von Stephan Ziegler, der nach einem Kreuzbandriss seine ersten Gehversuche unternahm und andeutete dass wieder mit ihm zu rechnen ist. Ein gelungenes Debüt zeigte auch Karim Yacoub, der sein erstes Spiel absolvierte und mit einem Lattentreffer seinem ersten Treffer sehr nahe war.
Letztendlich stand ein in dieser Höhe kaum zu erwartender 41:23 Sieg fest, der den 3. Tabellenplatz in der Landesliga festigt
Am nächsten Sonntag bietet sich der SG bei der JSG Kernfranken die Möglichkeit, den 3.Tabellenplatz zu verteidigen.

Mannschaft: Max-Anton Seiffert, Martin Bauer 3, Lucas Lang 2, Simon Folkenborn 9/2, Tizian Podlech 5/1, Joshua Wiesent 7, Lukas Weisser 6,
                     Stephan Ziegler, Paul Neuß 4, Elias Küffner 5, Karim Yacoub
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 06. Februar 2017 um 21:16 Uhr
 
Spielbericht männliche A-Jugend
Landesliga Nord

SG Auerbach/Pegnitz             :           MTV Stadeln  37:33   (20:16)

Die mA Jugend der SG Auerbach empfing den Tabellenletzten vom MTV Stadeln und gewann verdient mit 37:33 Toren.
Die Mannschaft von Trainer Hans Deinzer musste wiederum auf Paul Neuß, Christian Rosam und Elias Küffner verletzungsbedingt verzichten. Zum Glück standen mit Marco Bühl und Alex Reile zwei B-Jugendliche zur Verfügung, damit die Mannschaft Wechselmöglichkeiten hatte.
Die SG zeigte sich von Beginn an spielbestimmend und erarbeitete sich zahlreiche Tormöglichkeiten, die in der Anfangsphase durch Julius Traßl und Lukas Weisser zu einer 8:4 verwandelt wurden. In der Abwehr agierte die SG teilweise viel zu unkonzentriert und bedrängte die Gästeangreifer nur halbherzig, die dadurch zu einfachen Toren kamen und den Spielstand kurz vor der Pause auf 12:10 verkürzen konnten. Simon Folkenborn und Joshua Wiesent war es aber zu verdanken, dass die SG mit einer 20:16 Führung in die Pause ging, denn nach schönen Zuspielen trafen sie von den Außenpositionen.
Nach der Halbzeit setzte sich das flotte Spiel fort, denn die Gäste spielten keinesfalls wie ein Schlusslicht und brachten die SG-Abwehr weiter in große Bedrängnis, aber auf SG-Seite war es einmal mehr Torhüter Max-Anton Seiffert, der mit tollen Paraden den Vorsprung sichern konnte.
Neben Julius Traßl, der nach genialen Anspielen von Martin Bauer und Linksaußen Simon Folkenborn mit 10 Toren endlich seine Möglichkeiten nutzen konnte, war es Toptorjäger Lukas Weisser zu verdanken, dass der 37:33 Erfolg nie gefährdet war. Am Samstag den 4.2.17 um 14:00 kann die SG mit einem weiteren Sieg gegen die JSG Amberg/Sulzbach den
3. Tabellenplatz in der Landesliga festigen.

Mannschaft: Max-Anton Seiffert, Martin Bauer 2, Lucas Lang, Julius Traßl 5, Simon Folkenborn 10, Tizian Podlech 3,
                    Joshua Wiesent 4, Lukas Weisser 12/2, Marco Bühl 1, Alexander Reile
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 24. Januar 2017 um 21:05 Uhr
 
Spielbericht männliche A-Jugend
Landesliga Nord

DJK Rimpar               :           SG Auerbach/Pegnitz             31:38            (18:17)

Martin Bauer überragend
Die mA Jugend der SG Auerbach/Pegnitz musste beim Zweitliga-Nachwuchs in Rimpar antreten und gewann nach einer überragenden Leistung mit 38:31 Toren.
Das Heimspiel gegen Rimpar wurde zwar deutlich gewonnen, aber bis Mitte der 2.Halbzeit war die Begegnung lange offen und so sollte es sich wieder abspielen.

Die Gastgeber begannen sehr druckvoll und die SG-Deckung war von Anfang an stark gefordert. Mit zwei gefährlichen Rückraumspieler und einem sehr wendigen Kreisläufer wollten die Gastgeber zum Erfolg kommen, was auch kurzzeitig funktionierte. Doch die SG-Deckung, von Martin Bauer gut organisiert, hielt dagegen und konnte so einige gute Anspiele an den Kreis unterbinden und auch die Rückraumwürfe blocken. Erfreulich war einmal mehr die spielerische Klasse der SG, denn die Torerfolge wurden wieder von allen Positionen erzielt. Martin Bauer, als überragender Spielgestalter war nicht zu halten. Gekonnte Anspiele an Lukas Weisser, Tizian Podlech und Julius Traßl, aber auch geniale Eins gegen Eins Situationen führten zu wichtigen Toren, so dass das Spiel mit einer 18:17 Halbzeitführung unterbrochen wurde.
Nach der Pause verlief das Spiel weiter ausgeglichen, erst als beim 22:22 Zwischenstand Torhüter Max-Anton Seiffert einige Chancen der Rimparer entschärfen konnte, ging die SG mit 24:22 in Führung. Die Gastgeber leisteten sich jetzt in der Abwehr einige grobe Fouls, die die Schiedsrichter mit Zeitstrafen ahndeten. Die Überzahl nutze die SG eiskalt. Großen Anteil hatten hier Joshua Wiesent und Simon Folkenborn, die mit vollem Körpereinsatz die Freiräume in der Rimparer Abwehr zu Torerfolgen nutzen konnten.
Jetzt stand auch die SG Abwehr bombensicher, die Gastgeber fanden kein Mittel mehr, um zum Abschluss zu kommen. Ballverluste waren die Folge, so dass sich die SG durch Gegenstoßtore mit 38:29 absetzen konnte um schließlich einen 38:31 Auswärtssieg einzu-fahren .
Nach dem Spiel war Trainer Hans Deinzer überglücklich, die Jungs hatten ein tolles Spiel gemacht und das über 60 Minuten. Wenn man bedenkt, dass die Gastgeber eine volle Bank hatten, wir aber nur zwei Wechselmöglichkeiten, ist die Leistung um so höher zu bewerten, denn alle haben bis zum Schluss gefightet.

Mannschaft: Max-Anton Seiffert, Martin Bauer 6 , Lucas Lang, Julius Traßl 2, Simon Folkenborn 2, Tizian Podlech 4,  Joshua Wiesent 8/1, Lukas Weisser 14/1, Elias Küffner 2
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. Januar 2017 um 11:44 Uhr
 
Spielbericht männliche A-Jugend
Landesliga Nord

TSV Altenfurt                        : SG Auerbach/Pegnitz          35:49            (15:24)                       

Der mA-Jugend gelang zum Jahresausklang ein überraschend klarer Auswärtssieg mit 49:35 Toren beim TSV Altenfurt.
Die SG-Spieler nahmen die guten Ratschläge vom Nikolaus am Vorabend an und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Von Beginn an ging die SG konzentriert zu Werke und erspielte sich gute Tormöglichkeiten, die vor allem in der Anfangsphase von den Außenpositionen durch Lucas Lang und Joshua Wiesent sicher verwandelt wurden. Auch die Zuspiele auf Marco Bühl und Julius Traßl, am Kreis, kamen an sodass sich die SG schnell mit 14:9 absetzten konnten. Durch viele Positionswechsel im Angriff fielen auch aus dem Rückraum durch Martin Bauer, Tizian Podlech und Lukas Weisser sehenswerte Treffer. Die Gastgeber versuchten mit dem 7. Feldspieler besser ins Spiel zu kommen, doch die SG-Abwehr war darauf vorbereitet und konnte die Anspiele an den Kreis durch schnelles Verschieben verhindern. Ungenaue Zuspiele und überhastete Torwürfe seitens der Gastgeber waren die Folge. Das spielte der SG in die Karten, die die Ballgewinne mit Würfen aufs leere Tor bestraften. Mit einem Zwischenstand von 24:15 für die SG wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Pause beherrschten die Deinzer Schützlinge weiterhin das Geschehen. Durch gute Paraden von Max-Anton Seiffert wurden viele Tore durch Tempogegenstöße erzielt, sodass der Vorsprung Tor um Tor ausgebaut wurde. Erfreulich war das gute Zusammenspiel zwischen Rückraum und den Außenspielern Simon Folkenborn, Elias Küffner und Alexander Reile, die nahezu eine perfekte Wurfsausbeute vorweisen konnten. Mit diesem  49:35 Sieg steht die Mannschaft mit 9:7 Punkten auf dem 4, Tabellenplatz und kann in der Rückrunde, wenn die Verletzten Paul Neuß, Stephan Ziegler und Christian Rosam wieder zurückkommen, noch etwas Boden zum Tabellenführen Post SV Nürnberg gutmachen.

Mannschaft: Max-Anton Seiffert, Martin Bauer 4 , Lucas Lang 3, Julius Traßl 3, Simon Folkenborn 4, Tizian Podlech 7,  Joshua Wiesent 9, Lukas Weisser 13/2,
                     Elias Küffner 4,  Marco Bühl 1, Alexander Reile 1
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 20. Dezember 2016 um 17:43 Uhr
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 4 von 33