04 | 07 | 2020
SV 08 Auerbach - HC Erlangen III 26 : 24 (12 : 7)

SV08 - HC Erlangen - Bild1Beide Mannschaften starteten recht schwerfällig in die Begegnung. Die Auerbacher hatten dabei zunächst Probleme, die sehr offensiv ausgerichtete Gästedeckung zu überwinden. So wurden die Angriffsbemühungen der SVler  bereits kurz nach der Mittellinie unterbunden, sodass kaum ein Spielfluss zustande kam. Erst mit schnelleren Passfolgen und Positionswechseln überwand man mehr und mehr die Erlanger Hintermannschaft und  kam zu Torerfolgen und zu einer sicheren Pausenführung.

Auch zu Beginn der zweiten 25 Spielminuten fehlte zunächst die Laufbereitschaft im Auerbacher Angriffsspiel. Auch bei der Abwehrarbeit der 08er gab es lange Zeit kein gegenseitiges Aushelfen. So kamen die Gäste zu leichten Torerfolgen und beim Zwischenstand von 15 : 11 gefährlich nahe. In dieser Phase konnten sich die Oberpfälzer bei Torhüter Valentin Kroher bedanken, der einige Würfe entschärfte und so die Führung nicht noch mehr zusammenschrumpfen ließ. Jetzt ging jedoch endlich ein Ruck durch die Auerbacher Angriffsspieler und sie ließen den Ball wieder schneller durch die eigenen Reihen wandern. Prompt eröffneten sich auch wieder Torchancen und man konnte über den Zwischenstand von 19 : 12 bis fünf Minuten vor Schluss eine beruhigende 25 : 20 Führung herausarbeiten. Durch einige Umstellungen in der Mannschaftsformation zum Ende der Partie und damit verbundenen Abstimmungsproblemen konnten die Erlangener zwar noch aufholen, jedoch den Sieg nicht mehr gefährden.

SV 08: Valentin Kroher (Tor) - Ralph Beßenreither 5, Johannes Bradl, Korbinian Edtbauer 8, Simon Folkenborn 2, Mario Friedl 1, Konstantin Klier, David Klima 6, Maximilian Mädler 1, Adrian Tomasini 2, Stephan Ziegler 1, Hannes Zimmermann

SV08 - HC Erlangen - Bild2SV08 - HC Erlangen - Bild3

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 27. Januar 2011 um 00:58 Uhr