16 | 09 | 2019
VfB Forchheim II - SV 08 Auerbach 32 : 35 (18 : 17)

Einen hart umkämpften Auswärtssieg brachten die männlichen C1-Handballer des SV 08 Auerbach am vergangenen Sonntag aus Forchheim mit nach Hause.

Von Beginn an entwickelte sich eine rasante Begegnung mit zahlreichen Toren, da beide Abwehrreihen nicht ihren besten Tag erwischten. Die Auerbacher hatten dabei den besseren Start und nutzten mit schönem und schnellem Kombinationshandball die Schwächen in der Hintermannschaft der Gastgeber rigoros aus. So konnte zunächst immer ein knapper Vorsprung behauptet werden. Doch in der Folgezeit zeigten sich Unkonzentriertheiten im Torabschluss. Da zudem auch die Auerbacher Abwehr alles andere als sattelfest war und vor allem den bulligen Mittelmann der Forchheimer nie in den Griff bekam, wendete sich das Blatt und Forchheim war bis kurz vor der Halbzeitpause stets mit zwei Toren in Führung. Die Pausenansprache des Betreuergespanns Edtbauer/Deml weckte den Kampfgeist bei den 08ern und es kam nach Wiederanpfiff ihre stärkste Phase im Spiel. Eine jetzt aufmerksamere und aggressivere Abwehrarbeit verleitete die Gastgeber zu leichten Fehlern, die konsequent durch Tempogegenstöße bestraft wurden. So arbeitete man sich nach der Halbzeitpause wieder heran und ging beim Zwischenstand von 20 : 21 durch fünf Toren in Folge vorentscheidend mit 25 : 21 in Führung, die man dann bis zum Ende konzentriert verwaltete.

SV 08 Auerbach: Valentin Kroher (Tor) - Ralph Beßenreither 3, Korbinian Edtbauer 9, Konstantin Klier, David Klima 10, Maximilian Mädler 1, Ferdinand Neuß 10, Michael Süssner, Adrian Tomasini 2, Joshua Wiesent