02 | 07 | 2020
HC Sulzbach II – SV 08 Auerbach II 27:31 (15:14)
Die Handballreserve des SV 08 Auerbach gewinnt zum Saisonauftakt ein bis zum Schluss packendes Derby beim Bezirksoberligaabsteiger HC Sulzbach.


Auf dem Papier war der Absteiger aus Sulzbach als Gastgeber natürlich der Favorit auf den Sieg. Dies untermauerten sie zu Beginn der Partie auch gleich mit einer 3:1 Führung. Die 08er hingegen schienen in den Anfangsminuten noch nicht so recht in der neuen Saison angekommen zu sein. Vor allem in der Abwehr boten die Jungs von Klaus Küther zu viele Lücken auf, die der HC auszunutzen wusste. Doch innerhalb weniger Minuten wurde der Rückstand ausgeglichen und sogar zu einer 6:8 Führung ausgebaut. Hier zeigten sich die Gäste vor allem im Angriff ideenreich. Aber auch die Sulzbacher ließen sich davon nicht beeindrucken und glichen ihrerseits umgehend wieder aus. Dieser Spielverlauf sollte sich wie ein roter Faden durch die kompletten 60 Minuten hindurchziehen. Meist hatte jetzt aber der Gastgeber leicht die Nase vorn. Führung für Sulzbach, Ausgleich für Auerbach, bis zum Pausenstand von 15:14 änderte sich an dieser Konstellation nichts.

Die Devise für die zweite Halbzeit musste lauten, die löchrige Abwehr zu stabilisieren und dadurch viele einfache Tore zu erzielen. In den ersten Minuten konnte diese Vorgabe auch nahezu perfekt umgesetzt werden. Schnell drehte der SV den Pausenrückstand zu einem 18:15 Vorsprung. Doch auch dieser Spielstand brachte nicht wirklich Sicherheit ins Auerbacher Spiel. Zu viele hektische Aktionen im Angriff ermöglichten den Sulzbachern einige Tempogegenstöße, die diese zum Ausgleich nutzten. Das Spiel wurde nun auf beiden Seiten zunehmend hektischer. In dieser Phase gab Trainer Klaus Küther seiner ersten Sechs eine kurze Verschnaufspause, was sich zum Ende der Partie positiv auswirken sollte. Denn in den letzten Minuten waren die Auerbacher einen Tick frischer und konnten sich von 27:28 bis zum 27:31-Endstand absetzen. Vor allem Torhüter Marko Weih vereitelte in den Schlussminuten einige gute Möglichkeiten der Sulzbacher.

Über die gesamte Spieldauer war die Partie spannend und ausgeglichen. In welche Richtung das Pendel zum Schluss ausschlägt, war nicht absehbar. Am Ende ging der SV 08 wohl als verdienter Sieger vom Platz, weil man noch mal einen Gang zulegen konnte. Für die kommenden Partien ist allerdings noch deutlich Luft nach oben.

Tore: Edtbauer 8/4, Tannenberger, 6/1, Winter 5, Feder 4, Hein und Wölfel je 3, Jasper und Schalanda je 1