05 | 03 | 2021
2. Mannschaft 2010/2011
Der Aufstieg bleibt das Ziel!

Nach dem Abstieg aus der Bezirksoberliga in der Saison 2008/2009 war die
Vorgabe für die ver-gangene Spielzeit eigentlich klar. Der direkte Wiederaufstieg
sollte geschafft werden. Doch nach vielversprechendem Start war
danach über die gesamte Spielzeit hinweg der Wurm drin. Viele Verletzungen
und eine mangelhafte Trainingsbeteiligung waren der Grund dafür, dass man
das gesteckte Ziel praktisch schon kurz nach der Winterpause aufgeben konnte.
In den letzten Saison-spielen ging der Mannschaft dann komplett die Luft
aus. Ein enttäuschender 3. Rang und ein aus-geglichenes Punkteverhältnis
waren am Ende die Folge.

Doch jetzt soll alles besser werden.
Mit neuem Personal wurden die Weichen gestellt, um in der Spielzeit
2010/2011 das angestrebte Ziel zu erreichen, denn auch heuer schreibt man
sich wieder den Aufstieg auf die Stirn.

Die wichtigste Entscheidung wurde sicherlich auf der Trainerposition getroffen.
Mit Klaus Küther konnte ein Trainer gewonnen werden, der den Verein
und das Umfeld kennt wie kaum ein Zweiter. Schließlich war er es, der die
1.Mannschaft elf Jahre lang trainierte und dabei in die Landesliga geführt hat.
Nach Stationen in Münchberg, Bayreuth und Sulzbach kehrt er nun gerne
wieder an seine alte Wirkungsstätte zurück. Mit ihm werden sicherlich auch
wieder der Trainingsfleiß und die Spielfreude in die Mannschaft zurückkehren.

Zudem werden ab dieser Saison Heiko Wölfel, Florian Winter und Rückkehrer
Michael Sporrer das Team verstärken. Sie bringen einige Jahre an Bayernund
Landesligaerfahrung mit, die für die junge Mannschaft sicher nur von
Vorteil sein wird. Auch einige talentierte Spieler aus der A-Jugend werden in
dieser Spielzeit die Gelegenheit bekommen, in den Männerhandball hineinzuschnuppern.

Die Bezirksliga Ost ist in diesem Jahr auf elf Mannschaften aufgestockt
worden. Mit dem HV Oberviechtach und dem HC Sulzbach sind die ärgsten
Konkurrenten um die vorderen Plätze gleichzeitig auch alte Bekannte aus der
Bezirksoberliga. Vor allem die Derbys gegen Sulzbach werden es wieder in
sich haben.

Wir freuen uns auf diese Herausforderung und wünschen allen anderen
Mannschaften eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison und den Fans
spannende Spiele im Auerbacher Handballtempel.