21 | 10 | 2019
SG Auerbach/Pegnitz : SG DJK Rimpar 25:34 (12:21)

Chancenlos waren die Handballer der SG Auerbach/Pegnitz gegen den Tabellenführer SG DJK Rimpar und verloren deutlich mit 25:34 (12:21). Bereits 12 Minuten nach Spielbeginn lag der Tabellenführer mit sieben Toren vorne und führte mit 5:12 Toren. Eine Auszeit der Heimmannschaft brachte auch keinen spürbaren Erfolg. Die beiden Trainer Dieter und Manfred Eichenmüller konnten die Mannschaft nicht zurück auf die Erfolgsspur bringen. Dabei war es nicht einmal die Übermacht des Gegners, sondern zahlreiche individuelle Fehler einzelner Spieler. Immer wieder wurden Bälle achtlos zum Mitspieler weitergepasst, dabei vom Gegner rausgefischt und mit Tempogegenstößen sicher in Torerfolge umgemünzt. In der zweiten Halbzeit nahm der Gegner das Tempo aus dem Spiel und so konnte über weite Strecken die SG das Spielgeschehen offen halten, ohne dabei aber zu glänzen. Besonders auszeichnen konnte sich auch der SG Seite lediglich Ersatztorhüter Beat Ens, der zahlreiche gute Chancen des Gegner zu Nichte machte und als einziger Spieler weit über dem Leistungsdurchschnitt spielte.