21 | 04 | 2019
C-Jugend Quali-Turnier
Dritte Quali – Runde zur ÜBOL

Die männliche C-Jugend der SG Auerbach/Pegnitz sicherte sich die Qualifikation zur ÜBOL in der letzten Runde in heimischer Halle.

SG Auerbach/Pegnitz – SpV Mögeldorf        21:15
Im ersten Spiel des Turniers traf die männliche C der SG Auerbach/Pegnitz auf die SpV Mögeldorf. Die Jungs zeigten sofort, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. In der Abwehr wurde gut verschoben und der ballführende Spieler attackiert. So zog man von 1:0 schnell auf 8:3 davon. Doch schon in dieser Phase des Spiels wurde deutlich, dass sich die Spieler nicht auf den Linkshänder im rechten Rückraum der Gäste einstellen konnten. Immer wieder gelang es ihm, frei aufs Tor zu werfen. Beim Stand von 12:7 wurden die Seiten gewechselt. In der Halbzeitpause besprach man dann, wie man den Linkshänder besser in den Griff bekommen konnte.
In der zweiten Halbzeit gelang es dann aber nicht das Besprochene umzusetzen. Im Angriff spielten die Jungs weiterhin konzentriert und erzielten auch schöne Tore. Der Abwehr bereitete der Linkshänder weiterhin große Schwierigkeiten und so gelang es den Gastgebern, nicht den Vorsprung weiter auszubauen. So beendete der Schiedsrichter schließlich beim Stande von 21:15 die Partie.
SG Auerbach/Pegnitz: Tobias Ziegler (Tor) – Dawlat Ahmmadzei 4, Maximilian Bauer, Maximilian Godo, Jonas Dillmann 4, Kilian Weber, Jonathan Dauth 5, Alexander Reger 3, Jannik Sticht 5, Christoph Henkel

TV Gunzenhausen – SG Auerbach/Pegnitz                 19:12
Im zweiten Spiel traf die männliche C der SG Auerbach/Pegnitz auf den TV Gunzenhausen. Hier zeigte sich schnell, dass diese Mannschaft stärker war als der Auftaktgegner. Der Gegner kombinierte sicherer und stand in der Abwehr kompakter, sodass sich die Jungs der SG Auerbach/Pegnitz schwer taten, Tore zu erzielen. Schnell zog der TV Gunzenhausen auf 6 zu 2 davon. Beim Stand von 9 zu 5 wurden dann die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte wollten die Spieler dann besser dagegen halten und mit sicheren Ballstafetten den Rückstand verkürzen. Allerdings verhinderte der Gegner dieses Vorhaben und so verlor man am Ende verdient mit 19 zu 12.
SG Auerbach/Pegnitz: Tobias Ziegler (Tor) – Dawlat Ahmmadzei 5/2, Maximilian Bauer, Maximilian Godo 1, Jonas Dillmann, Kilian Weber, Jonathan Dauth 5/1, Alexander Reger, Jannik Sticht 1, Christoph Henkel

SG Auerbach/Pegnitz – TV Eibach 03                           12:17
Im letzten Spiel des Turniers traf die männliche C der SG Auerbach/Pegnitz auf den TV Eibach 03. In diesem Spiel sollten noch einmal zwei Punkte eingefahren werden. Doch war den Spielern anzumerken, dass ihnen schon 2 Spiele in den Knochen steckten und das Wechselkontingent aufgrund von fehlenden Spielern gering war. So konnte nur bis zum Stande von 2 zu 2 mit den Gästen mitgehalten werden. Dann zogen sie über 4 zu 7 bis auf 7 zu 10 zu Halbzeit davon. In der Halbzeit nahmen sich die Jungs der SG Auerbach/Pegnitz noch einmal vor, die letzten Kraftreserven zu mobilisieren und den 3 Tore Rückstand aufzuholen. Zwar gelang das erste Tor der zweiten Halbzeit noch den Gastgebern aber dann legten die Gäste aus Eibach einen Zwischenspurt hin und zogen auf 9 zu 16 davon. Damit war jetzt endgültig der Widerstand gebrochen und so beendete der Schiedsrichter beim Stand von 12 zu 17 das Spiel.
SG Auerbach/Pegnitz: Tobias Ziegler (Tor) – Dawlat Ahmmadzei 2/2, Maximilian Bauer, Maximilian Godo 1, Jonas Dillmann 2, Kilian Weber 1, Jonathan Dauth 1, Alexander Reger 4, Jannik Sticht 2, Christoph Henkel

Das Turnier hat gezeigt, dass die Mannschaft mit Mannschaften aus der ÜBOL mithalten kann. Wenn dann im laufenden Spielbetrieb wieder alle Spieler an Bord sind, sollte auch eine gute Saison möglich sein.
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 05. Juni 2017 um 08:57 Uhr