16 | 09 | 2019
Spielbericht SV 08 Auerbach II - TS Herzogenaurach II
Bezirksliga West

SV 08 Auerbach II – TS Herzogenaurach II                         30:22 (16:11)

Durch einen verdienten Heimsieg hat sich die zweite Mannschaft der Auerbacher Handballer wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg gesichert.
Von Anfang an zeigten beide Mannschaften durch geradliniges, schnelles Spiel, dass niemand gewillt war, dem Gegner etwas zu schenken. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit wechselnden Führungen. Jedoch kam bis zum 7:7 kein Team mehr als ein Tor weg. Dann hatten die Bergstädter plötzlich einen kleinen Lauf und zogen auf 11:7 davon. In dieser Phase gelang es sehr gut, durch variables Spiel die Außenstürmer einzusetzen. Diese waren allesamt sehr konzentriert und verwandelten die Chancen fast hundertprozentig. Doch Herzogenaurach zeigte sich unbeeindruckt und kam immer wieder durch ihren quirligen Halblinken zu Anschlusstoren. Aber auch die Auerbacher nahmen jetzt beherzt den Kampf an und konnten den Abstand bis zur Halbzeit sogar noch um ein Tor ausbauen. Fairerweise muss man gestehen, dass die Unparteiischen in dieser Phase der Heimmannschaft mehr gewogen waren als den Gästen.
In der Pause hatte der Trainer seine Spieler gewarnt, den Vorsprung nicht zu verwalten, sondern weiter kampfbetont nach vorne zu spielen. Die Mannschaft nahm sich diese Ansage zu Herzen und baute den Vorsprung langsam aber stetig immer weiter aus. Großen Anteil daran hatte Torwart Markus Wüst, der sich im Laufe der Partie immer mehr steigerte und die Herzogenauracher ein ums andere Mal entnervte. Gestützt auf diesen starken Rückhalt konnten auch die zahlreichen Zeitstrafen, welche Auerbach in der zweiten Hälfte zugesprochen bekam, das Heimteam nicht mehr von der Siegerstraße abbringen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung gingen die Bergstädter als Sieger vom Platz.
Nächste Woche geht es nach Forchheim, wo ein weiterer direkter Konkurrent im Abstiegskampf wartet.

Auerbach: Wüst, Kroher, Folkenborn S. (3), Schalanda (2), Findeiß (1), Herrmann, Wiesent (10), Folkenborn G. (2), Süssner (1), Schwemmer (2), Raß (5), Sporrer (1), Feder (3)
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 24. Januar 2017 um 21:01 Uhr