20 | 06 | 2019
SV 08 Auerbach - TuS Rosenberg 1:2 (1:1)
Geschrieben von: Uwe Ditz   
Samstag, den 18. Juli 2015 um 20:52 Uhr

Zu geringe Chancenverwertung: Die Blau-.Weißen verlieren im letzten Test

Nach der verdienten Führung durch Bachmann versäumte der SV 08, weitere Chancen zu nutzen. Gastgeber bemüht, aber Rosenberg kaltschnäuziger. Auch Überzahl konnte nicht genutzt werden. 

Es waren die Unkonzentrierten sowohl im Angriff, wie in der Abwehr, die zu diesem Ergebnis führten: Beim letzten Testspiel vor dem Punktspielstart verlor der SV 08 gegen den Zweiten der Kreisliga Süd aus der Vorsaison, dem TuS Rosenberg. Insgesamt lässt sich festhalten, dass beide Mannschaften einen echten Gradmesser für den Gegner darstellten.

SV 08 vs. Tus Rosenberg

 

 

Die Partie begann auf beiden Seiten engagiert. So setzten Röhrer auf Rosenberger und Hudert auf der Auerbacher Seite gleich in den ersten Minuten erste Duftmarken. Das 1:0 fiel in der 19. Minute durch Thomas Bachmann. Der nahm einen Pass aus dem Mittelfeld aus und schloss geistesgegenwärtig ab. Danach musste Hutzler mit einer Parade die Führung halten, als Wuttig alleine zum Einschuss kam. Ein strammer Freistoß von Trenz verfehlte das Tor äußerst knapp. Ein vermeidbarer Ballverlust in der Auerbacher Abwehr nutzte Rosenbergs Wuttig zum nicht unverdienten Ausgleich (1:1, 30. Minute). Bis zur Pause kam es immer wieder zu gefählichen Szenen auf beiden Seiten, die aber nichts Zählbares brachten.

Die ersten großen Szene nach dem Wechsel gehörte den Auerbachern, die mit zwei Standards für Gefahr sorgten. Einmal mit einem Freistoß von Trenz, den Bachmann in nahezu optimaler Position per Kopfball nicht unterzubringen vermochte und das zweite Mal durch einen scharfen Freistoß von Hudert, der lautstark am Pfosten abprallte. Danach parierte Torwart Hutzler einen Schuss von Wuttig. Den nächsten Versuch der Rosenberger konnten er und seine zahlreichen Hinterleute nicht mehr abwehren. Nach einer Rosenberger Ecke glangte der Ball in den Strafraum. Mehrere Auerbacher versuchten, ihn von dort wegzubringen. Aber es misslang. So fiel der Ball dem eingewechselten Rudert vor die Füße und es stand 1:2 (59.) Unklar blieb, ob Rudert dabei nicht den Auerbacher Schlussmann behindert hatte. Auerbach bemühte sich dann weiter um den Ausgleich, spielte aber vor allem im Abschluss viel zu ungenau. In der 70. Minute sah Rudert die Rote Karte wegen eines Fouls. Auch die Überzahl konnten die Hausherren nicht nutzen.

Fazit: Trotz vieler Ausfälle hatte Auerbach eine kreisliga-taugliche Mannschaft aufs Feld geschickt, die mit zum Teil schönen Szenen zu gefallen wusste. Auch in der Defensive kam es zu vermeidbaren Fehlern, die im "Ernstfall" - also ab nächster Woche - gnadenloser bestraft werden. Die Chancenverwertung muss bis dahin ebenfalls verbessert werden. Kaltschnäuziger waren aber die Rosenberger. Als Vorbereitungsspiel dürfte es beiden Trainern nochmals wichtige Hinweise gegeben haben.

Auerbach:
Hutzler - Meyer (83. Heberl), Lindner, S. Looshorn, Heberl (70. Ercan), Keil [C], Erl, Hudert, Ficker (50. Altmann), Bachmann (80. Ficker)

Rosenberg:
Schuppe - Bondar, Kammerl, Meindl, Stöckl, Kutschenreiter [C], Winter, Blank, Kohl, Wuttig, Röhrer  - eingewechselt: Rudert, Geitner

Tore: 1:0 Bachmann (19.), 1:1 Wuttig (30.), 1:2 Rudert (59.)

Rote Karte: Rudert (70., Foul)
Gelbe Karten: Erl, Bachmann, Hudert 

Schiedsrichter: Sergej Aleschko

Zuschauer: 70

 


 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 19. Juli 2015 um 13:34 Uhr
 
Kalender Fussball Herren
Zur Zeit sind keine Einträge vorhanden!