04 | 07 | 2020
SV 08 Frauen I – SC Gremsdorf am Samstag, 22.11.2014

Bezirksliga-Team schließt Vorrunde mit weiterem Heimsieg ab 

Unser Bezirksliga-Team kann auch das sechste Heimspiel der laufenden Saison gewinnen. Nach einer schwachen Leistung im ersten Durchgang, aber einer deutlichen Steigerung in Hälfte zwei konnte der bis dato Tabellendritte SC Gremsdorf mit 3:1 bezwungen werden. Damit kann man sich weiterhin im Verfolgerfeld des TSV Falkenheim behaupten.

Dabei begann das Spiel alles andere als maßgeschneidert. Man war gedanklich noch nicht im Spiel, als Verena Oeser nach 90 Sekunden aus gut 25 Metern ungehindert abziehen durfte und der Ball im Netz zappelte. Die halbe Mannschaft stand bei dem Angriff Spalier und auch Torhüterin Melissa Akdemir sah beim Gegentreffer unglücklich aus. In der Folge brachte man wenig Konstruktives zustande. Viele leichte Passfehler, aber auch viele erzwungene Fehler, weil die Gäste in den Zweikämpfen gedanklich schneller und engagierter waren, verhinderten einen eigenen guten Spielaufbau. In der Abwehr hatte man sich jetzt zwar sortiert, aber im Spiel nach vorne blieb Vieles Stückwerk. Die wenigen Distanzschüsse waren leichte Beute für die Gästetorhüterin. Ein Pfostentreffer bei einem Geyer-Freistoß in der 21. Minute war die einzige richtige Torchance in der ersten halben Stunde. Erst eine Umstellung im Spiel brachte dann auch mehr Schwung in die Offensive. Meli Reng wechselte auf ihre linke Seite und leitete mit dem ersten vernünftigen Angriff in der 34. Minute dann auch den Ausgleich ein. In ihrer unnachahmlichen Art dribbelte sie sich bis zur Grundlinie durch und ihren Querpass drückte Sarina Geyer souverän über die Linie. In der 45. Minute gelang dann sogar der Führungstreffer. Patty Wagner machte sich auf den Weg zum Tor und wurde kurz vor der 16-Meter-Linie von den Beinen geholt. Die persönliche Strafe für die Abwehrspielerin blieb zwar aus, doch es gab den fälligen Freistoß. Dieses Mal zielte Sarina Geyer genauer und hämmerte das Leder unhaltbar in die Maschen. Nach der Pause hatte unser Team dann die beste Phase mit einigen guten Möglichkeiten. In der 55. Minute bot sich Aki Jones die größte Chance, als sie alleine auf Torhüterin Pflügner zusteuerte. Die konnte jedoch den Ball aufhalten, so dass eine weitere Abwehrspielerin auf der Linie klären konnte. Die Proteste, dass bei der Rettungsaktion wohl die Hand im Spiel war blieben ungehört, dafür war die Situation vielleicht auch zu unübersichtlich. In der 70. Minute machte Aki Jones es dann bei einer ähnlichen Situation besser. Gekonnt von Patty Wagner auf die Reise geschickt steuerte sie von der Mittellinie aus abermals alleine auf die Gästetorfrau zu. Dieses Mal gelang es ihr, das Leder flach an dieser vorbei ins Gehäuse zu schießen. Dies bedeutete schließlich schon eine Entscheidung, weil von den Gästen in der Offensive zu wenig kam. Nur einmal noch konnte sich unsere Torhüterin Melissa auszeichnen, als sie mit einer prächtigen Parade einen Ball aus dem unteren Toreck fischte.

Aufgrund der zweiten Hälfte verdiente sich unser Team dann auch diesen Sieg, weil man dann auch mehr Spielanteile und ein Chancenplus erzielen konnte. Die Bilanz der Vorrunde mit acht Siegen und drei Niederlagen kann sich durchaus sehen lassen und lässt für die – allerdings schwere - Rückrunde noch alle Träume offen.

Aufstellung: Melissa Akdemir, Laura Manhard, Jasmina Berner, Alexandra Kroher, Sandra Hofmann, Katharina Bauer, Nadine Eisenhut, Sarina Geyer, Aki Jones, Annika Deglmann, Melanie Reng - Eva Danninger, Patty Wagner, Lena Scharrer

Tore: 0:1 Verena Oeser (2.) 1:1 Sarina Geyer (34.) 2:1 Sarina Geyer (45.) 3:1 Aki Jones (70.)

 
Kalender Fussball Frauen/Juniorinnen
Zur Zeit sind keine Einträge vorhanden!