21 | 10 | 2019
TV Niederlamitz - SG Auerbach/Pegnitz 19 : 28 (8 : 18)

Nach dem 34 : 17 Auftakterfolg gegen die TS Lichtenfels konnte die männliche A-Jugend der SG Auerbach/Pegnitz auch ihr zweites Spiel in der noch jungen Handballsaison gewinnen. Mit einem 28 : 19 Erfolg kehrten die Jungs um Trainer Maxi Hofmann von ihrer Auswärtsaufgabe beim TV Niederlamitz (bei Wunsiedel) zurück. Die nur mit sieben Spielern angereiste SG übernahm von Beginn an die Initiative. Durch ihr aggressives und offensives Abwehrverhalten bot man den Gastgebern in der Anfangsphase kaum Gelegenheiten zum Torabschluss. Diese wurden immer wieder zu meist harmlosen Würfen aus dem Rückraum gezwungen oder es wurden Fang- und Abspielfehler provoziert. Die SG hingegen zeigte ein schnelles und sicheres Angriffsspiel und konnte zum einen mit den einstudierten Spielzügen zum anderen mit gelungenen Anspielen an den freien Mitspieler fast nach Belieben durch die gegnerische Abwehr spazieren. So baute man die Führung bis zum Halbzeitstand von 18 : 8 kontinuierlich aus. In der zweiten Spielhälfte ging dann nach gutem Beginn nach und nach der Spielfluss verloren. Anstatt weiterhin den Ball flott durch die eigenen Reihen laufen zu lassen, verzettelte man sich mehr und mehr in Einzelaktionen und blieb immer öfter in der Abwehr der Fichtelgebirgsstädter hängen. Angesichts der fehlenden Wechselmöglichkeiten ließ nun auch Kraft und Konzentration nach, so dass auch gut herausgespielte Torchancen nicht mehr hundertprozentig verwertet wurden. So konnten die Hausherren zwar noch Ergebniskosmetik betreiben, jedoch den Sieg der Auerbach/Pegnitzer Nachwuchshandballer zu keinem Zeitpunkt mehr gefährden.

SG: Mario Friedl (Tor) - Ralph Beßenreither 5, David Bradl 2, Jakob Brütting 6, Korbinian Edtbauer 7, Christian Quoika 2, Joshua Wiesent 6