21 | 10 | 2019
A-Jugend-Bayernliga:SG Auerbach / Pegnitz : SG DJK Rimpar 31:31 (14:13)

Riesenjubel bei der männlichen A-Jugend der Spielgemeinschaft (SG) Auerbach-Pegnitz: Die jungen Handballer erkämpften sich vor heimischem Publikum in einem packenden Spiel gegen den Tabellenersten aus Rimpar ein Unentschieden und sicherten sich einen Punkt in der Bayernliga.

Besonders in der ersten Halbzeit spielten die Jungs des Trainerduos Dieter Eichenmüller und Henning Hein wie entfesselt auf. Fast jede Spielkombination führte zu einem Treffer, die Pässe wurden sauber gespielt und die Deckung arbeitete sehr konzentriert und vor allem konsequent. Dass die Gäste nicht umsonst an der Tabellenspitze stehen zeigte sich anhand des Ergebnisses. Trotz der überdurchschnittlichen Leistung der Heimmannschaft führte die SG DJK Rimpar zeitweise mit bis zu zwei Toren, ehe es durch einen Kraftakt gelang sich bis kurz vor dem Halbzeitpfiff eine Führung zum 14:13 Halbzeitstand zu erspielen.

Wäre die Leistung der ersten Hälfte auch in den zweiten 30 Minuten beibehalten worden, wäre es für die siegverwöhnten Gäste fast blamabel ausgegangen. Immer besser stellten sich die Unterfranken auf die Spielweise der SG Auerbach-Pegnitz ein und hinderten diese daran, ihr sicheres Spiel bis Mitte der zweiten Halbzeit fortzuführen. Dazu kam, dass nun einige klare Einwurfmöglichkeiten nicht genutzt wurden und die Hausherren mussten erneut einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher laufen.

Es schien als würde das Spiel zugunsten des Tabellenführers kippen, doch zum Spielende hin erwachte der Kampfgeist der SGler wieder. Mit zwei Toren in Folge wurde zum verdienten 31:31 Endstand ausgeglichen.

Lob für die engagierte Leistung gab es auch von den Trainern: „Wir waren auf Augenhöhe mit dem Tabellenersten. Es war ein Erfolg des gesamten Teams, das mit Kampf, Einsatzbereitschaft und mannschaftlicher Geschlossenheit gespielt hat. Wir sind auf einem guten Weg“.

Es spielten:

V. Kroher; C. Deml, N. Deml 1, J. Eckert 1, A. Hofmann 7, D. Luber 3, M. Lux 10