21 | 10 | 2019
HC Forchheim - SV 08 Auerbach 26 : 30 (11 : 15)

Bei ihrem letzten Auswärtsspiel in der zu Ende gehenden Spielzeit zeigten sich die männlichen B-Jugend-Handballer des SV 08 Auerbach noch einmal von ihrer besten Seite. Von einigen Fans unterstützt, legten die Jungs vom Trainergespann Matthias und Bertram Edtbauer los wie die Feuerwehr, zeigten sehr schönen Kombinationshandball und kamen vor allem über die rechte Angriffsseite zu ihren Torerfolgen. Erst beim Stand von 13 : 7 aus Auerbacher Sicht schlichen sich in die zuvor sicher und aggressiv zu Werke gehende Hintermannschaft einige Konzentrationsschwächen ein und die Gastgeber konnten bis zur Halbzeitpause den Rückstand auf vier Tore verkürzen.


Ausgeglichen verliefen dann zunächst die zweiten 25 Spielminuten. Auf Treffer der Gastgeber hatten die 08er immer eine schnellen Antwort in Form von erfolgreich abgeschlossenen Spielzügen parat. Gegen Ende der Begegnung kam kurzzeitig ein kleiner Bruch ins Auerbacher Spiel. Zum einen suchten die Auerbacher Rückraumschützen jetzt unnötig früh und dazu etwas unvorbereitet den dann erfolglosen Torabschluss. Zudem erlaubte sich auch der Auerbacher Mittelblock in der Abwehr einige Schnitzer und ließ die Forchheimer Angreifer zu unbedrängt zum Torwurf kommen. Diese Auerbacher Schwächephase brachte die Forchheimer wieder zurück ins Spiel, die dann beim Zwischenstand von 25 : 27 wieder Morgenluft witterten. Doch die Auerbacher hielten in den letzten Minuten mit Kampfgeist dagegen und fanden über den Kampf in die Erfolgsspur zurück. Mit verbesserter Abwehrarbeit und wieder überlegter vorgetragenen Angriffen stellten sie den vier Tore Abstand wieder her und konnten mit einem verdienten Erfolg die Heimreise antreten.

SV 08: Tim Hildebrandt/Valentin Kroher (TW) - Ralph Beßenreither, Julian Eckert, Alexander Hofmann 6, David Klima, Maximilian Lux 8, Moritz Neuß 12, Adrian Tomasini, Kevin Weibart 4