21 | 10 | 2019
SV 08 Auerbach - HG Hemau-Beratzhausen 32 : 29 (15 : 16)

Nach längerer Durststrecke konnten die männlichen B-Jugend-Handballer des SV 08 Auerbach endlich wieder ein Erfolgserlebnis verzeichnen und mit dem Sieg den letzten Tabellenplatz in der Landesliga Nord verlassen. Allerdings sah es in der ersten Hälfte nicht nach einem Erfolg der Einheimischen aus. Teilweise viel zu behäbig im Spielaufbau und mit vielen ungewohnten technischen Fehlern gaben sie den Ball zu leichtfertig aus den eigenen Händen. Auch die Hintermannschaft der SVler bewegte sich anfangs zu schwerfällig und störte die Gästeangreifer nur halbherzig. Immer wieder war es deren quirrliger Mittelmann, der entweder sich selbst oder seine Nebenleute gut in Szene setzen konnte. So bauten die Gäste ihre Führung bis auf 13 : 10 aus. Die Auerbacher konnten sich in den verbleibenden Minuten der ersten Hälfte dann bei dem an diesem Tag groß aufspielenden Maximilian Lux sowie bei Torhüter Valentin Kroher bedanken, die mit starken Einzelaktionen sowie guten Paraden dafür sorgten, dass der Rückstand bis zum Pausenpfiff auf ein Tor verkürzt werden konnte.


Nach einer deftigen Halbzeitansprache kamen die Auerbacher wie umgewandelt aus der Kabine. Nun endlich zeigten sie ihr Kämpferherz und vor allen Dingen mannschaftliche Geschlossenheit. Mit jetzt aufopferungsvoller aggressiver Abwehrarbeit ließen sie die Gäste in den ersten 15 Spielminuten der zweiten Hälfte kaum mehr zur Entfaltung kommen. Das Angriffsspiel gestalteten sie jetzt schneller, sicherer und variantenreicher und kamen so auf allen Angriffspositionen zu Torerfolgen. Lohn dieses fulminaten Zwischenspurts war dann die 26 : 21 Führung Mitte der zweiten Spielhälfte. Die Hemauer Nachwuchsakteure gaben sich zwar noch lange nicht geschlagen und kamen durch zeitstrafenbedingte Überzahlsituationen beim Stand von 29 : 27 wieder gefährlich nahe. Doch die Auerbacher ließen sich dadurch nicht nervös machen, konterten selbst wieder mit drei Toren in Folge und stellten so den alten Abstand wieder her. Die Gäste konnten zwar bis zum Schlusspfiff noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, den vielumjubelten Sieg der Auerbacher aber nicht mehr gefährden.

SV 08: Tim Hildebrandt/Valentin Kroher (Tor) - Ralph Beßenreither, Andreas Döpke 3, Korbinian Edtbauer, Alexander Hofmann 6, David Klima 1, Maximilian Lux 13, Max Matthey, Ferdinand Neuß 4, Moritz Neuß 5, Adrian Tomasini, Kevin Weibart